Panorama von Römische Pietà. Virtuelle Tour durch Römische Pietà. Karte von Römische Pietà

 [+]
Beschreibung  panorama

Römische Pietà

POI: 41.902222, 12.453333
Michelangelos römische Pietà [pjeˈta], häufig auch als vatikanische Pietà bezeichnet, ist eine der bekanntesten Darstellungen dieses in der abendländischen Kunst sehr beliebten Sujets. Die Marmorstatue ist in den Jahren 1498 bis 1499, nach anderen Quellen bis 1500, in Rom entstanden. Bei der Fertigstellung war Michelangelo in seinen Mittzwanzigern. Sie ist eines der bedeutendsten Werke der abendländischen Bildhauerei und ein herausragendes Beispiel für die Kunst der Hochrenaissance. Die Statue befindet sich im Petersdom im Vatikan zu Rom.
Geschichte
Die Entstehung der Pietà fällt in die Zeit von Michelangelos erstem Romaufenthalt von 1496 bis 1501. Neben der werkimmanenten Bedeutung ist die römische Pietà Michelangelos kunsthistorisch insofern interessant, als sie die erste (bekannte) von einem italienischen Bildhauer geschaffene Skulptur dieses Typs ist. Gleichzeitig ist die römische Pietà die erste aus einer Reihe von mehreren Pietà-Darstellungen Michelangelos (allerdings sind die übrigen Werke unvollendet geblieben). In kunsthistorischer Hinsicht ist weiterhin zu bemerken, dass Michelangelos römische Pietà eine der ersten Gruppen – wenn nicht die erste – in der neueren Skulptur sein dürfte, welche antiken Skulpturen hinsichtlich der technischen Meisterschaft nicht unterlegen ist. Die Pietà ist, wie die meisten Kunstwerke jener Zeit, ein Auftragswerk. Im Jahr 1497 beauftragte der französische Kardinal Jean Bilhères de Lagraulas, Benediktinerabt von Saint Denis und Botschafter Karls VIII. beim Vatikan, durch Vermittlung des römischen Adligen und Bankiers Jacopo Galli (welcher bereits eine kurz vorher vollendete Bacchus-Statue des Meisters erworben hatte), Michelangelo mit der Herstellung einer Pietà aus Marmor, die das Grabmal des Kardinals in einer der Kapellen der Kirche der Santa Petronilla schmücken sollte, welche sich an der Südseite von Alt-Sankt-Peter befand. Der Kardinal starb am 6. August 1498, wahrscheinlich bevor die Statue vollendet war. Die Beauftragung einer Pietà durch den französischen Geistlichen mag von der Popularität von Vesperbildern in Frankreich hergerührt haben – in Italien war dieses Sujet zur damaligen Zeit dagegen noch recht neu. Ende 1497 erhält Michelangelo eine erste Vorauszahlung für den Auftrag. Der schriftliche Vertrag wurde erst um den 27. August 1498 herum verfertigt. Im Vertragstext werden die Vorstellungen des Kardinals genau spezifiziert: „Eine Pietà aus Marmor, das heißt die bekleidete Jungfrau Maria mit dem toten, unbekleideten Christus im Arm.“ Der Vertrag sah eine lebensgroße Statue vor, die – so der explizite Vertragstext – alle bis dahin in Rom bekannten Marmorkunstwerke an Schönheit übertreffen sollte – eine, wie Ragionieri anmerkt, angesichts der Fülle antiker Statuen in Rom äußerst kühne Forderung. Die Gruppe sollte laut Vertrag innerhalb eines Jahres vollendet werden. Die ersten Zeichnungen und Modelle fertigte Michelangelo vermutlich bereits im Sommer 1497. Im März 1498 begab er sich nach Carrara…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Pietà (Michelangelo) - English -> Deutsch  Português -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Pietà van Michelangelo - Nederlandse -> Deutsch  
Пьета (Микеланджело) - Русский -> Deutsch  
La Pietà (Michel-Ange) - Français -> Deutsch  
Pietà watykańska - Polska -> Deutsch  
П'єта (Мікеланджело) - Український -> Deutsch  
Pietà vaticana - Italiano -> Deutsch  
Piedad del Vaticano - Español -> Deutsch  
ピエタ (ミケランジェロ) - 日本語 -> Deutsch  
Pietat (Miquel Àngel) - Català -> Deutsch  
Pieta (Michelangelo) - České -> Deutsch  
Pieta (Mikelandželas) - Lietuvos -> Deutsch  
Pietà (Szent Péter-bazilika) - Magyar -> Deutsch  
哀悼基督 (米开朗琪罗) - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
St. Peter's square, Vatican (dedeicated to Hoo/uman Javadi & Almassi)
St. Peter's square, Vatican (dedeicated to Hoo/uman Javadi & Almassi)
Oram
go place
Vatican
Vatican
Rafal Ociepka
go place
Inside of S.Pietro Cathedral ①
Inside of S.Pietro Cathedral ①
SEIMA
go place
Escalera de caracol de los Museos Vaticano, Roma, Italia.
Escalera de caracol de los Museos Vaticano, Roma, Italia.
Patricia Santini
go place
Contest april
Contest april
ilied
go place
Saint Peter's Square / Vatican / Rome
Saint Peter's Square / Vatican / Rome
Rafal Ociepka
go place
Vaulting in Vatican Museum
Vaulting in Vatican Museum
Ziębol
go place