Panorama von African Burial Ground. Virtuelle Tour durch African Burial Ground. Karte von African Burial Ground

 [+]
Beschreibung  panorama

African Burial Ground

POI: 40.714444, -74.004167
Der African Burial Ground [æfrɪkən ˈberɪəl graʊnd] ist das einzige unter Denkmalschutz stehende archäologische Bodendenkmal und eine Gedenkstätte in der Stadt New York. Es ist seit 2006 als National Monument ausgewiesen. Es erinnert an einen im 17. und 18. Jahrhundert benutzten Friedhof für Afroamerikaner, auf dem rund 15.000 Menschen bestattet wurden. Neben der offiziellen Bezeichnung African Burial Ground (deutsch: afrikanische Grabstätte) gibt es eine Reihe weiterer, zum Teil historischer Bezeichnungen: Negro Burying Place, Negros Burying Ground und African Burying Ground.
Lage
Der African Burial Ground lag bis 1794 unmittelbar nördlich der „Stadtmauer“ von Nieuw Amsterdam / New York, einer Palisade. Bei einer Stadterweiterung 1745 wurde die Palisade quer durch den Friedhof gezogen und ein Teil davon abgetrennt. Durch das weitere Wachstum der Stadt befindet sich das Gelände des ehemaligen Friedhofs heute in einem Bereich, der etwa durch die Duane Street, den Broadway, die Chambers Street und die Elk Street begrenzt wird. Die Gedenkstätte liegt in dem Winkel zwischen Duane Street und Elk Street. Zu der Gedenkstätte, die sich im Freien befindet, gehört ein Besucherzentrum an der Ecke von Duane Street und Broadway, im Erdgeschoss des Bundesgebäudes, bei dessen Errichtung der historische Friedhof gefunden wurde. Das Besucherzentrum kann daher nur nach einer Sicherheitskontrolle besucht werden. Dessen Eingang befindet sich am Broadway.
Der Fund
Vorgeschichte
1991 stießen Bauarbeiten für das Bürogebäude des Bundes Broadway 290 auf einen Friedhof, der von 1626 bis 1794 der Beerdigung der in New York lebenden Afroamerikaner diente. Die damalige afroamerikanische Bevölkerung New Yorks stellte damals knapp die Hälfte der dortigen Einwohner, etwa die Hälfte davon versklavt. Der Friedhof war seit 1697 der einzige, der der afroamerikanischen Bevölkerung zugänglich war. Etwa 15.000 Personen wurden hier begraben. Die Bestattungen waren Körperbestattungen in Einzelgräbern, die in Ost-West-Richtung angelegt waren. Die Toten liegen mit dem Kopf nach Westen. Es wurden dabei auch Riten befolgt, die aus den afrikanischen Herkunftsländern mitgebracht worden waren. Auf die geschlossenen Augen wurden Münzen gelegt, hin und wieder auch andere Beigaben mit ins Grab gelegt. Der Friedhof war in Archivunterlagen verzeichnet, die bei der Bauplanung aber offensichtlich nicht herangezogen wurden. So kam der Fund von Skeletten für alle überraschend. Das Gelände des Friedhofs war nach 1794 parzelliert und als Bauland verkauft worden. Da die Bebauung in diesem Bereich zunächst ohne Keller auskam und mehrfach erneuert wurde, bildete sich auf dem Friedhof eine massive Schicht von Bauschutt, die die darunter liegenden Gräber weitestgehend vor Zerstörung schützte. Der African Burial Ground wurde nach seiner Entdeckung zwischen den Afroamerikanern New Yorks, historisch Interessierten und der Bauverwaltung zum Streitpunkt, weil die Bauverwaltung die archäologische Fundstätte…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
African Burial Ground National Monument - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  
Monumento nacional Cementerio Africano - Español -> Deutsch  
by Panoramio
Haute Normandie
Haute Normandie
Olivier Faugeras
go place
0004
0004
Jeff T. Alu
go place
ROCKEFELLER CENTER
ROCKEFELLER CENTER
anaberdi
go place
0015
0015
Jeff T. Alu
go place
Court Building
Court Building
Jeff T. Alu
go place
ASOMADO AL ROCKEFELLER / OVERLOOKING THE ROCKEFELLER
ASOMADO AL ROCKEFELLER / OVERLOOKING THE ROCKEFELLER
anaberdi
go place
 un tributo a los miles de emigrantes del mundo que hicieron de New York una gran ciudad video:     http://www.youtube.com/watch?v=YSLn_oZOiBU
un tributo a los miles de emigrantes del mundo que hicieron de New York una gran ciudad video: http://www.youtube.com/watch?v=YSLn_oZOiBU
ramtto
go place