Panorama von Seagram Building. Virtuelle Tour durch Seagram Building. Karte von Seagram Building

 [+]
Beschreibung  panorama

Seagram Building

POI: 40.758460, -73.972190
Das Seagram Building ist ein Wolkenkratzer in New York City, 375 Park Avenue zwischen 52nd und 53rd Street. Er wurde von dem Architekten Ludwig Mies van der Rohe entworfen und 1958 fertiggestellt. Mies arbeitete, da er in New York nicht als Architekt zugelassen war, mit Philip Johnson zusammen. Das Seagram Building ist 156,9 Meter hoch und ein Musterbeispiel moderner Architektur. Es wurde als Hauptsitz des Spirituosenkonzerns Joseph E. Seagram's & Sons errichtet. Das Seagram Building beherbergte unter anderem das berühmte Restaurant Four Seasons, das von Mies zusammen mit Philip Johnson und anderen bekannten Designern entworfen und eingerichtet wurde. Der sechs mal sechs Meter große Wandteppich des Restaurants, der 1919 von Pablo Picasso für die Pariser Erstaufführung des Balletts Le Tricorne durch Sergej Djaghilew zur Musik von Manuel de Falla gestaltet wurde, musste nach dem Willen des Grundstückseigentümers Aby J. Rosen entfernt werden und fand im Mai 2015 eine neue Heimat im Museum der New-York Historical Society am West Central Park. Auch das Four Seasons ist kein Bestandteil des Gebäudes mehr. Eine neue Nutzung gab Rosen noch nicht bekannt. Mies van der Rohe zu beauftragen, war ein Vorschlag der Architektin Phyllis Lambert, der Tochter des damaligen Vorstandsvorsitzenden von Seagram, Samuel Bronfman. Mies hatte zu diesem Zeitpunkt noch kein bedeutendes Gebäude in New York City errichtet.
ArchitekturBearbeiten
Zusammen mit dem gegenüberliegenden Lever House 390 Park Avenue bestimmte das Seagram Building für mehrere Jahrzehnte den Stil der Wolkenkratzer in New York. Es präsentiert sich als bronzefarbener Kubus von schlichter Eleganz, der von der Park Avenue zurückgesetzt ist und damit einen weiträumigen offenen Granitplatz frei lässt. Diese "plaza" entwickelte sich, obwohl von Mies nicht so konzipiert, zu einem beliebten Treffpunkt und veranlasste New York City, bei der Neuordnung seines Bauplanungsrechts 1961 Anreize für "privately owned public spaces" (öffentliche Räume im Privatbesitz) nach dem Vorbild der Seagram Building Plaza vorzusehen; allerdings wurde davon in den folgenden Jahrzehnten nur selten Gebrauch gemacht. Das Gebäude selbst und sein sogenannter Internationaler Stil hatten einen enormen Einfluss auf die amerikanische Architektur. Ein Charakteristikum des Internationalen Stils ist es, die Bauweise eines Gebäudes augenfällig zu machen und dabei die tragenden Elemente nicht zu verstecken. Das Seagram Building hat, wie praktisch alle großen Gebäude dieser Zeit, ein Stahlskelett, an dem die nicht-tragende Glasfassade angebracht ist. Dieses Skelett hätte nach Mies' Vorstellungen sichtbar bleiben sollen. Die Bauordnung schrieb jedoch vor, die tragenden Stahlelemente mit feuerfestem Material, zum Beispiel Beton, zu ummanteln. Deshalb ließ Mies an der Fassade nicht-tragende, bronzefarbene I-Träger anbringen, die vertikal wie Mittelpfosten zwischen den großen Glasfenstern verlaufen. Diese Methode, ein inneres Skelett aus Betonstahl…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Seagram Building - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Català -> Deutsch  České -> Deutsch  Lietuvos -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Сигрем-билдинг - Русский -> Deutsch  
Edificio Seagram - Español -> Deutsch  
シーグラム・ビルディング - 日本語 -> Deutsch  
西格拉姆大厦 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Financial disaster
Financial disaster
mabut
go place
The cube (Citycorp)
The cube (Citycorp)
mabut
go place
Lines and shadows
Lines and shadows
mabut
go place
Park Avenue Looking South From 49th Street (Need A Ride) - KMF
Park Avenue Looking South From 49th Street (Need A Ride) - KMF
Ken Fries
go place
Park Avenue
Park Avenue
Globesurfer
go place
St. Patrick's Cathedral, New York
St. Patrick's Cathedral, New York
© Alan Knox
go place
纽约夜色 New York Night
纽约夜色 New York Night
Pozlp风格
go place