Panorama von Union Stock Yards. Virtuelle Tour durch Union Stock Yards. Karte von Union Stock Yards

 [+]
Beschreibung  panorama

Union Stock Yards

POI: 41.816000, -87.657000
Die Union Stock Yard & Transit Co., auch kurz The Yards genannt war ein Großunternehmen der Fleischindustrie im Stadtteil New City der Stadt Chicago im US-Bundesstaat Illinois. Sie sorgte zwischen 1865 und 1971 dafür, dass Chicago als „hog butcher for the world“ (Schweineschlächter für die Welt) bekannt wurde und jahrzehntelang das Zentrum der amerikanischen Fleischverarbeitungsindustrie war. Beginnend mit dem Sezessionskrieg bis in die 1920er-Jahre und dem geschäftigsten Jahr 1924, wurde in Chicago mehr Fleisch verarbeitet als an jedem anderen Ort der Welt. Das Unternehmen nahm seinen Betrieb zu Weihnachten des Jahres 1865 nach sechsmonatiger Bauzeit auf. Die Yards stellten zu Mitternacht am 30. Juli 1971 nach einigen Dekaden des Niedergangs während der Dezentralisierung der Fleischindustrie den Betrieb ein. Das Eingangsgebäude (Union Stock Yards Gate) wurde am 24. Februar 1972 zu einem Chicagoer Denkmal und am 29. Mai 1981 außerdem zum National Historic Landmark erklärt. Die in den Stock Yards entwickelte Fließbandproduktion von Fleisch war richtungsweisend für die Gestaltung von Schlachthöfen in aller Welt und wird heute noch in weiterentwickelter Form angewendet.
Geschichte
Vor der Errichtung der Gebäude boten Gastwirte Futter und Obhut für Viehherden an, die auf ihren Verkauf warteten. Mit zunehmender Verbreitung der Eisenbahn in den Vereinigten Staaten wurden Lagerplätze in und um die Stadt herum errichtet. 1848 waren viele kleine Lagerplätze entlang der Schienenstrecken über das gesamte Stadtgebiet verstreut. Für die Zusammenlegung all dieser Lagerplätze gab es eine ganze Reihe Gründe: Die westwärtige Erweiterung der Eisenbahn brachte Wohlstand in ein Chicago, das sich zu einem Eisenbahnknotenpunkt entwickelte; die Blockade des Mississippi während des Bürgerkriegs, die die Handelsroute entlang des Stroms unterbrach; der Einfluss der Fleischverarbeiter und des Viehs auf Chicago. Um die Geschäfte zusammenzuführen wurden die Union Stock Yards im Sumpfland südlich der Stadt errichtet. Ein Konsortium von neun Eisenbahngesellschaften (daher der Namensbestandteil Union) erwarb ein 320 acre (130 Hektar) großes Stück Sumpfland im Südwesten Chicagos im Jahre 1864 für den damaligen Preis von 100.000 US-Dollar. Die Yards waren über eine 24 Kilometer (15 Meilen) lange Eisenbahnstrecke mit den Haupteisenbahnstrecken der Stadt verbunden. Am Ende wies das auf 375 acres (150 Hektar) angewachsene Gelände 2.300 separate Pferche und eine Menge Saloons, Hotels, Restaurants und Verwaltungsgebäude auf. Unter der Leitung von Timothy Blackstone, einem der Gründer und dem ersten Präsidenten der Union Stock Yards and Transit Company, erfuhren die Yards ein enormes Wachstum. Während im Jahr 1870 rund zwei Millionen Stück Vieh verarbeitet wurden, steigerte sich die Zahl auf neun Millionen im Jahr 1890. Zwischen 1865 und 1900 wurden etwa 400 Millionen Stück Vieh auf dem Gelände geschlachtet. Zur Jahrhundertwende des 20. Jahrhunderts beschäftigten die Yards 25.000…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Union Stock Yards - English -> Deutsch  Français -> Deutsch  
by Panoramio
Chicago
Chicago
Frederic F.
go place
Union Stock Yard Gate
Union Stock Yard Gate
RJAVHH
go place
Union Stock Yard Gate
Union Stock Yard Gate
RJAVHH
go place
Stockyards Industrial Park, June 2008
Stockyards Industrial Park, June 2008
Isoko23
go place
Joe's Barber Shop
Joe's Barber Shop
takukuk
go place
Sears Tower from Chicago's South Side
Sears Tower from Chicago's South Side
ssupak
go place

keithyearman
go place