Panorama von Städtisches Kunstmuseum Taipeh. Virtuelle Tour durch Städtisches Kunstmuseum Taipeh. Karte von Städtisches Kunstmuseum Taipeh

 [+]
Beschreibung  panorama

Städtisches Kunstmuseum Taipeh

POI: 25.072500, 121.524722
Das Städtische Kunstmuseum Taipeh (SKT; chinesisch 台北市立美術館, Pinyin Táiběi Shìlì Měishùguǎn; engl. Taipei Fine Arts Museum (TFAM)) ist ein Kunstmuseum in Taipeh, Taiwan. Es wurde am 24. Dezember 1983 im Gebäude des ehemaligen United States Taiwan Defense Command (USTDC, 1979 aufgelöst) eröffnet. Es war das erste Museum auf Taiwan, das speziell für zeitgenössische Kunstausstellungen konzipiert wurde. Der architektonische Stil ist eine lokale Adaption der japanischen Metabolistenbewegung.
Geschichte
Von 1984 bis 1990 wurde die renommierteste Biennale "Trends der modernen Kunst in der R.O.C" (Republic of China) gezeigt, die chinesische moderne Kunst förderte und vor allem Künstler mit einem Pass der R.O.C. oder einer gleichwertigen Herkunft einlud. Diese führende, nationale Wettbewerb-Stil-Ausstellung wurde 1992 von der Taipeh-Biennale und dem Taipeh-Preis ersetzt. Die Taipeh-Biennale führte die Idee ein, kuratorenkritische, ältere und erfahrene Künstler einzuladen, während der Taipeh-Preis weiterhin als eine Plattform für die Entdeckung junger und unbekannter Künstlern dienen soll. Seit seiner Eröffnung war die Mission des SKT, chinesische, moderne Kunst und internationalen Austausch zu fördern. Seit den Anfangsjahren finden zahlreiche internationale Ausstellungen statt, die oft von ausländischen Kultureinrichtungen wie dem British Institute oder dem Goethe-Institut gefördert werden. Die erste Ausstellung im Ausland durch das SKT fand in Japan mit dem Titel "Nachricht aus Taipeh" im Jahr 1989 statt. Eine der bekanntesten dieser nationalen Ausstellungen im Ausland fand im Jahr 1996/1997 in Aachen im Museum Ludwig und in Berlin im Haus der Kulturen der Welt unter dem Titel "Taiwan: Kunst Heute" statt. Seit Mitte der neunziger Jahre verändert das SKT seine Mission zur Förderung einer taiwanischen Identität in der zeitgenössischen Kunst. Am deutlichsten kam dies durch die Organisation eines taiwanischen Pavillons auf der Biennale von Venedig und der Taipeh-Biennale zum Ausdruck. Der Pavillon widmete sich der Frage der taiwanische Identität. Im Jahr 1996 wurde die bisher größte Taipeh-Biennale unter dem Titel "Die Suche nach Identität" realisiert, auf der 110 Künstler auf allen Stockwerken des Gebäudes ausgestellt wurden. Seit 1995 organisiert das SKT den Taiwan-Pavillon auf der Biennale von Venedig, der von 1995 bis 2000 als ein nationaler Pavillon anerkannt wurde. Ab 1997 übte die Volksrepublik China diplomatischen Druck aus und legte Beschwerde gegen die Verwendung des Namens "Republik China" ein und 2001 wurde der Taiwan-Pavillon in Venedig auf die Liste der institutionellen Beteiligungen gesetzt und später in die Kategorie der Sicherheits-Events gesetzt. Seit dem Jahr 2000 organisiert das Taichung National Museum of Arts eine Teilnahme an der Architektur-Biennale von Venedig. Während das SKT gerne "Taiwan" repräsentiert hätte, bestand das Taichung National Museum of Art auf die Verwendung des Namens "ROC" (Republik China), was den diplomatischen…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Taipei Fine Arts Museum - English -> Deutsch  
臺北市立美術館 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
台北圓山大飯店 The Majestic Grand Hotel, 台北市, Taipei, Taiwan
台北圓山大飯店 The Majestic Grand Hotel, 台北市, Taipei, Taiwan
davidcmc58
go place
ACC2007/5/18
ACC2007/5/18
petercurry
go place
The Grand Hotel, Taipei - Garden & Entrance Gate
The Grand Hotel, Taipei - Garden & Entrance Gate
boerx
go place
Taipei - Shin Kong Life Tower "Framed"
Taipei - Shin Kong Life Tower "Framed"
boerx
go place
忠烈祠
忠烈祠
marrycurry張文連
go place
婚紗街(中山北路3段與民權東路1段口)
婚紗街(中山北路3段與民權東路1段口)
samcurry
go place
Martyr's Shrine, Taipei
Martyr's Shrine, Taipei
boerx
go place