Panorama von Pattaya. Virtuelle Tour durch Pattaya. Karte von Pattaya

 [+]
Beschreibung  panorama

Pattaya

POI: 12.927500, 100.875278
Pattaya (thailändisch พัทยา, RTGS: Phatthaya, Aussprache: [pʰát.tʰá.jaː], anhören?/i) ist ein international bekannter Badeort. Er liegt im Landkreis (Amphoe) Bang Lamung der Provinz Chon Buri im östlichen Teil von Zentralthailand. Pattaya hat als einzige thailändische Stadt neben der Hauptstadt Bangkok einen Sonderverwaltungsstatus. Pattaya hatte 2006 offiziell 98.992 Einwohner. 2007 stieg die Einwohnerzahl auf 104.318 mit Hauptwohnsitz in der Stadt registrierte Personen. Die Anzahl der nicht registrierten Einwohner ist nach Angaben der Stadtverwaltung von Pattaya um ein Vier- bis Fünffaches höher.
Geschichte
Historischer Überblick
Die Umgebung des heutigen Pattaya wird nur ganz am Rande der thailändischen Geschichte erwähnt. Bei der Belagerung der siamesischen Hauptstadt Ayutthaya durch die Birmanen sah Phraya Taksin, dass er nicht aus eigener Kraft standhalten konnte. Also machte er sich im Januar 1767 über Nakhon Nayok auf den Weg nach Rayong und Chanthaburi, um dort zusätzliche Truppen zu sammeln. Zwischen Na Kluea und Bang Lamung schlug er sein Lager auf. Auf dem Rückweg von Chanthaburi mit dem Schiff traf er südlich von Chon Buri auf Tong Duan, den späteren König Phutthayotfa Chulalok (Rama I.), beide zusammen konnten anschließend die Birmanen für immer aus dem Land vertreiben. Noch in den 1950er Jahren bestand der Küstenabschnitt zwischen Si Racha und Sattahip nur aus einer Handvoll Dörfern. Die Bucht von Pattaya selbst war nur von einigen Fischerfamilien bewohnt, die hier das ruhige Wasser und die sichere Lage schätzten, waren sie doch im Norden und im Süden durch Landzungen und im Hinterland durch Hügelketten geschützt. An der nördlichen Landspitze wurde in früheren Zeiten Meersalz hergestellt, der heutige Name (Na Kluea - Salzfelder) deutet noch immer darauf hin. Die eigentliche Geschichte des heutigen Pattaya beginnt erst in den frühen 1960er Jahren, als sich während des Vietnamkrieges in Sattahip eine Basis der US-Marine befand, daneben wurde der Flughafen U-Tapao von den USA als Militärflugplatz ausgebaut. Die GIs fuhren in ihrer Freizeit in das nahe gelegene Pattaya, um sich dort an den sauberen Stränden zu entspannen. Bald wurde der Ort zur „Rest and Recreation Area“ (R&R) des US-Militärs mit einem einzigen Hotel internationalen Standards, der Nipa Lodge. Nach und nach benutzten auch Besucher aus Bangkok am Wochenende die Möglichkeiten, obwohl die vierstündige Anfahrt über holprige Provinzstraßen recht ermüdend war. Nach dem Ende des Vietnamkriegs blieben zwar ab 1975 die GIs fern, dennoch entwickelte sich Pattaya binnen weniger Jahre zu einem bedeutenden touristischen Zentrum Asiens. 1978 wurde der Ort zu einer Stadt mit eigenem Verwaltungsstatut erklärt.
Einwohnerentwicklung
Die Einwohnerzahl Pattayas stieg zwischen 1993 und 2007 um 64,9 %. Die Anzahl der Haushalte wuchs im gleichen Zeitraum um 111,1 %. Das Bevölkerungswachstum lag zwischen 2002 und 2007 bei 3,3 % pro Jahr. War die männliche Bevölkerung 1994 mit…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Pattaya - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Español -> Deutsch  Català -> Deutsch  České -> Deutsch  Português -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Danske -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Паттайя - Русский -> Deutsch  Український -> Deutsch  
パッタヤー - 日本語 -> Deutsch  
Патаја - Српска -> Deutsch  
Pataja - Lietuvos -> Deutsch  
Pattaja - Magyar -> Deutsch  
芭達亞 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama