Panorama von Abisko. Virtuelle Tour durch Abisko. Karte von Abisko

 [+]
Beschreibung  panorama

Abisko

POI: 68.350000, 18.833333
Abisko ist ein Ort (småort) in der nordschwedischen Provinz Norrbottens län und der historischen Provinz Lappland. Er liegt 195 km nördlich des Polarkreises und 39 Straßenkilometer östlich der schwedisch-norwegischen Grenze auf einer Höhe von 385 m über dem Meeresspiegel. Der 85 Einwohner zählende Ort in der Gemeinde Kiruna liegt am Südufer des Sees Torneträsk und ist nördlicher Ausgangs- bzw. Endpunkt des Fernwanderwegs Kungsleden. Wanderer können in der 1902 eröffneten und etwa 2 km westlich des Ortes gelegenen Abisko turiststation übernachten, die wie die anderen Hütten entlang des Kungsleden vom schwedischen Touristenverband STF betrieben wird. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich der 1909 gegründete Nationalpark Abisko. Abisko liegt an der Europastraße 10 und der Bahnstrecke von Kiruna nach Narvik (Norwegen). Der Bahnhof des Orts heißt Abisko Östra und ist nicht zu verwechseln mit dem Haltepunkt Abisko turiststation. In der Nähe befinden sich Skigebiete mit Schneesicherheit bis in den Juni hinein. Markantes landschaftliches Wahrzeichen des Ortes ist das große, fast halbkreisförmige Trogtal Lapporten zwischen den beiden Bergen Tjuonatjåkka (1554 m ö.h.) und Nissuntjårro (1738 m ö.h.). Der Name Abisko geht auf die nordsamische Bezeichnung Ábeskovvu zurück, wobei die Vorsilbe von áphi, einem nordischen Leihwort für See, herrührt und die Nachsilbe mit dem schwedischen und norwegischen skog für Wald in Verbindung gebracht wird. Der Name wird daher als der Wald am See (See, d.h. Torneträsk) gedeutet. In Abisko liegt eine Forschungsstation, die Abisko Scientific Research Station (schwedisch Abisko naturvetenskapliga station), die bis zum 1. Dezember 2010 von der Königlichen Schwedischen Akademie der Wissenschaften (Kungliga Vetenskapsakademien) betrieben wurde und seither beim Schwedischen Sekretariat für Polarforschung (Polarforskningssekretariatet) angesiedelt ist.
Klima
Abisko ist der niederschlagsärmste Ort Schwedens.
Literatur
Klaus Böldl: Südlich von Abisko. Fischer-Taschenbuch, Frankfurt a.M. 2004, ISBN 3-596-16711-6.
Weblinks
Website der Abisko Turiststation Abisko Scientific Research Station
Einzelnachweise…
  ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Abisko - English -> Deutsch  Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Català -> Deutsch  Português -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Magyar -> Deutsch  Danske -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Abisko (plaats) - Nederlandse -> Deutsch  
Абиску - Русский -> Deutsch  
Абіску - Український -> Deutsch  
阿比斯库国家公园 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama
In der Nähe
Abiskojåkka (2764m)