Panorama von Botequim (Lissabon). Virtuelle Tour durch Botequim (Lissabon). Karte von Botequim (Lissabon)

 [+]
Beschreibung  panorama

Botequim (Lissabon)

POI: 38.716004, -9.130522
Der Botequim (dt.: Schenke) ist eine Bar im Stadtteil Graça der portugiesischen Hauptstadt Lissabon.
Geschichte
Im Jahr 1968 eröffnete die Dichterin und Politikerin Natália Correia gemeinsam mit Isabel Meireles, Júlia Marenha und Helena Roseta am Largo da Graça die Bar Botequim und proklamierte sie als Ort des freien Zusammenseins. In der Biographie von Correia, die zu den bedeutendsten Portugiesen gezählt wird, hat Botequim als politischer Treffpunkt besondere Bedeutung. Zur Zeit des Estado Novo wurde das Lokal zu einem wichtigen Treffpunkt des intellektuellen und politischen Lebens der Hauptstadt. Literatur wurde laut vorgetragen, zwischen dem Salon und dem Stammtisch stand ein Klavier. Auch nach der Nelkenrevolution 1974 blieb es ein bedeutender Künstlertreff. Nach dem Tod von Correia im Frühjahr 1993 schloss die Bar. Im Herbst 2010 öffneten zwei junge Leute sie wieder, unter Anteilnahme der Medien des Landes. Eingang und Theke sind original erhalten. Ein Porträt von Correia hängt hinter der Theke. Die Bar gilt inzwischen auch international als eine bekannte Adresse, die für ihr besonderes Flair geschätzt wird.
Literatur
As noites do Botequim, In: Natália Correia: 10 anos depois, Universidade do Porto, 2003, S. 10f
Einzelnachweise
Weblinks
Botequim volta à graça, In: Visão, 21. September 2010…   ... (Deutsch)
by Panoramio
Lisbon
Lisbon
Martin (WPF)
go place
Panorama de Lisboa 1
Panorama de Lisboa 1
Hans Hartings
go place
Graça
Graça
Nuno Trabulo
go place
Panorama Lisboa (miradoiro de Graça)
Panorama Lisboa (miradoiro de Graça)
stefan de maddalena
go place
Lisboa Portugal
Lisboa Portugal
Yannis A. Nikolos
go place
28 da Carris na R. da Voz do Operário, S.V.de Fora - Lisboa
28 da Carris na R. da Voz do Operário, S.V.de Fora - Lisboa
João Paulo Coutinho
go place
Lisbonne : l'Alfama
Lisbonne : l'Alfama
Olivier Faugeras
go place