Panorama von Arcen. Virtuelle Tour durch Arcen. Karte von Arcen

 [+]
Beschreibung  panorama

Arcen

POI: 51.478200, 6.181100
Arcen ist eine kleine niederländische Festungsstadt und liegt 10 km nördlich von Venlo am Ufer der Maas in der Nähe der deutschen Grenze. Es gehört seit dem 1. Januar 2010 zu Venlo in Limburg, davor war Arcen Teil der Gemeinde Arcen en Velden.
Geschichte
Im Frühmittelalter gehörte Arcen zum Territorium Straelen; 1064 schenkte Gräfin Irmentrudis das Land an die Abtei St. Michael (Siegburg), die es von einem Landvogt verwalten ließ. Um 1275 wurde dies Arnold van Straelen. Da er keine Söhne hatte, vermachte er die Regentschaft an seine älteste Tochter Elisabeth, die zweimal kinderlos verheiratet war. Deshalb ging die Regentschaft zunächst an ihre Schwester Justina van Straelen über. Doch nach einiger Zeit heiratete Elisabeth zum dritten Mal, diesmal Arnold van Buren. Weil Justina die vereinbarten Ausgleichszahlungen nicht leistete, forderte Elisabeth die Regentschaft zurück. Dieses Thema wurde zum Dauerstreitpunkt innerhalb der Familie, der sich auch auf die nachfolgenden Generationen auswirkte. 1330 beendete Graf Rainald II. (Geldern) diese Situation, indem er Arcen aus Straelen herauslöste; dadurch wurde Arcen eine vrije heerlijkheid. Sie wurde den Brüdern van Buren zugeteilt. Durch Heirat und Erbschaft fiel Arcen 1543 an die Grafschaft Geldern (Oberquartier Geldern = Spanisch-Obergeldern). Während des Spanischen Erbfolgekrieges wurde Arcen von preußischen Truppen besetzt und blieb so als Teil von Preußisch-Obergeldern von 1753 bis 1814 deutsch. Erst mit dem Wiener Kongress wurde es 1815 niederländisch. Arcen bildete zusammen mit Velden die Gemeinde Velden, die am 1. Januar 1816 in Arcen en Velden umbenannt wurde und seit dem 1. Januar 2010 zu Venlo gehört. 1993 und 1995 wurde der Ort durch schwere Hochwasser in Mitleidenschaft gezogen.
Ortsbild und Sehenswürdigkeiten
Arcen liegt auf der rechten Maas-Seite. Es hat eine im Sommer mit geraniengeschmückten Laternen versehene Uferpromenade und einen kleinen Hafen, der von Ausflugsbooten über den Fluss angesteuert wird. Der Ortskern beschränkt sich auf wenige Straßenzüge rund um das ehemalige Rathaus, einen Backsteinbau mit von zwei steinernen Löwen bewachtem Portal, auf einem zentralen Platz. Die Infrastruktur (kleine Hotels, Pensionen, Cafés, Restaurants, Einzelhandelsgeschäfte) ist auf einen lebhaften Tourismus ausgerichtet. Eine Reihe von Veranstaltungen, Märkte und Feste beleben alljährlich den kleinen Ort in der Sommersaison, beispielsweise die Spargel-Rad-Viertages-Tour und die Elf Fantasy Fair. Touristische Sehenswürdigkeiten sind die Schlossgärten von Schloss Arcen, die Ruine eines Mautturms (Teil der Stadtmauer) aus dem 15. Jahrhundert, die Kirche, das Thermalbad, die Bierbrauerei „Hertog Jan“ und die Wijmarsche Wassermühle mit der Likörbrennerei „De IJsvogel“.
Schloss Arcen mit Schlossgärten
Schloss Arcen wurde in seiner heutigen Gestalt im 17. Jahrhundert von den Herzögen von Geldern erbaut. Ein Vorgängerbau aus dem 16. Jahrhundert wurde 1646 zerstört. Die Vorburg ist von einem…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Arcen - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  
by Panoramio
Maasstraat in Arcen
Maasstraat in Arcen
wallsound
go place
Maasstraat in Arcen, View to S
Maasstraat in Arcen, View to S
wallsound
go place
Art - Maasstraat in Arcen
Art - Maasstraat in Arcen
wallsound
go place
Maasstraat in Arcen, View to N
Maasstraat in Arcen, View to N
wallsound
go place
birdview Arcen
birdview Arcen
blieb
go place
Pfannenkuchenhaus und Minigolfbahn  "De Bosrand", Arcen
Pfannenkuchenhaus und Minigolfbahn "De Bosrand", Arcen
giggel
go place
Banggg  # 1
Banggg # 1
© c.vandermeijden
go place
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama
In der Nähe