Panorama von Bahnhof Amsterdam Centraal. Virtuelle Tour durch Bahnhof Amsterdam Centraal. Karte von Bahnhof Amsterdam Centraal

 [+]
Beschreibung  panorama

Bahnhof Amsterdam Centraal

POI: 52.378333, 4.900000
Amsterdam Centraal ist der Hauptbahnhof der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Als einer der wichtigsten Fernbahnhöfe in den Niederlanden ist der Amsterdamer Hauptbahnhof Haltepunkt der Hochgeschwindigkeitszüge ICE International, Thalys und des europäischen Nachtreisezuges CityNightLine. Er verbindet Amsterdam mit den europäischen Großstädten Paris, Brüssel, Antwerpen, Berlin, Köln, Kopenhagen, Frankfurt am Main, München, Basel und Zürich. Der Bahnhof verbindet somit Amsterdam mit dem europäischen Fernverkehr, ist aber auch ein Knotenpunkt für den regionalen und städtischen Verkehr der Stadt Amsterdam und der umliegenden Region. So halten hier auch zahlreiche Busse, Straßenbahnen und die städtische Metro.
Architektur
1875 bekamen der Architekt P. J. H. Cuypers und der Ingenieur A. L. van Gendt den Auftrag einen Entwurf für das Empfangsgebäude anzufertigen. Das Gebäude besteht aus rotem Backstein mit Dekorationen aus Naturstein und der Baustil war beeinflusst von der holländischen Renaissance. Der etwas vorspringende Haupteingang wurde von Cuypers bewusst als „Stadttor“ (Stadspoort) mit zwei Türmen entworfen, wodurch die Reisenden den Eindruck bekommen, durch „das Tor“ die Stadt zu betreten. Die Verzierungen der Türme zeigen Szenen von dem damaligen Handel, der Industrie und der Schifffahrt. Der Giebel zeigt das Reichswappen zwischen zwei Löwen. Darunter befinden sich vierzehn Wappen von Städten, unter anderem von Berlin, Sankt Petersburg und Paris, die damals mit der Bahnverbindung erreicht werden konnten. An der östlichen Seite befindet sich der „Koningspaviljoen“ (Königlicher Pavillon) mit Dekorationen von Georg Sturm. Durch ein breites Tor konnte man mit einer Kutsche in das Innere fahren. Gegenüber dem Hauptbahnhof liegt das 1911 gegründete Smits Koffiehuis. Es wurde 1972 wegen des Baues der Metro Amsterdam abgebaut, die Teile wurden eingelagert und 1980 wieder mit den alten Bauteilen aufgebaut. Außer dem Café ist dort auch das Touristenbüro VVV-Kantoor (VVV). Das Gebäude steht heute als Rijksmonument unter Denkmalschutz und wird derzeit nach Entwürfen von Benthem Crouwel Architekten baulich erweitert. Der Architekt Cuypers hatte zwar den Bahnhof entworfen, die beiden großen röhrenförmig anmutenden Bahnsteighallen entstammen jedoch einer Planung des Eisenbahn-Ingenieurs L.J. Eijmer. Die Fertigstellung der ersten Halle auf der Stadtseite erfolgte im Jahr 1889, die schmalere und längere Halle auf der IJ-Seite (zum Gewässer hin) wurde im Jahr 1922 fertiggestellt. Die zwischen den beiden Hallen seinerzeit offen gebliebenen Bahnsteigbereiche wurden mit einer anders ausgeführten Bauweise nach einem Entwurf von Jan Garvelink erst im Jahr 1996 überdacht.
Geschichte
Amsterdam Centraal wurde auf drei künstlichen Inseln gebaut und steht wegen des sandigen, feuchten Untergrundes auf rund 9000 Holzpfählen. Am 15. Oktober 1889 wurde der Bahnhof eröffnet und ersetzte damit die Bahnstationen „Willemspoort“ und „Station Westerdok“. Im Jahre 1889…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Amsterdam Centraal railway station - English -> Deutsch  
Station Amsterdam Centraal - Nederlandse -> Deutsch  
Центральный вокзал Амстердама - Русский -> Deutsch  
Gare d'Amsterdam-Central - Français -> Deutsch  
Amsterdam Centraal - Polska -> Deutsch  České -> Deutsch  Português -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Magyar -> Deutsch  Danske -> Deutsch  
Центральний вокзал (Амстердам) - Український -> Deutsch  
Stazione di Amsterdam Centraal - Italiano -> Deutsch  
Estación Central de Ámsterdam - Español -> Deutsch  
アムステルダム中央駅 - 日本語 -> Deutsch  
Estació d'Amsterdam Centraal - Català -> Deutsch  
阿姆斯特丹中央車站 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Amsterdam Centraal Station
Amsterdam Centraal Station
Luis Gavilan
go place
Boats in the Canal
Boats in the Canal
© Kojak
go place
Michele a Amsterdam
Michele a Amsterdam
maubricco
go place
Colors and reflections
Colors and reflections
maubricco
go place
.        Α .   .  Ω    .
. Α . . Ω .
Kyriakos 11
go place
MAYOR PARKING DE BICIS DE AMSTERDAM/ BIGGEST PARKING BIKES IN AMSTERDAM
MAYOR PARKING DE BICIS DE AMSTERDAM/ BIGGEST PARKING BIKES IN AMSTERDAM
anaberdi
go place
amsterdream
amsterdream
ch. bebessi
go place