Panorama von Euronext. Virtuelle Tour durch Euronext. Karte von Euronext

 [+]
Beschreibung  panorama

Euronext

POI: 52.374111, 4.895910
Euronext ist eine „Mehrländerbörse“, sie betreibt die Börsen in Amsterdam, Brüssel, Lissabon und Paris und hat ihren Sitz in Amsterdam. Die Aktien der Betreibergesellschaft Euronext N.V. werden an allen von ihr betriebenen Börsen gehandelt.
Geschichte
Gründung und Expansion
Die Euronext wurde am 22. September 2000 als Holdinggesellschaft niederländischen Rechts durch die Fusion der Börsen von Amsterdam, Brüssel und Paris gegründet. Anfang 2002 expandierte die Euronext durch die Fusion mit der portugiesischen Börse Bolsa de Valores de Lisboa e Porto (BVLP) und die Übernahme der Londoner Terminbörse London International Financial Futures and Option Exchange (LIFFE). Danach war die Euronext die größte grenzüberschreitende Börse Europas.
Fusion mit der New York Stock Exchange
Am 1. Juni 2006 hatte sich die Euronext zu einer Fusion mit der New York Stock Exchange (NYSE) geeinigt. Euronext-Aktionäre bekamen für jede Euronextaktie 0,98 Aktien der NYSE und zusätzlich 21,32 Euro in bar. Die Aktionäre der beiden Börsen und die Aufsichtsbehörden haben zugestimmt. Für den 19. Dezember 2006 war eine außerordentliche Hauptversammlung der Euronext einberufen worden. Hier wurde die Fusion endgültig beschlossen. Durch den Zusammenschluss entstand am 4. April 2007 die erste transatlantische Börse. Die neue Holdinggesellschaft trug den Namen NYSE Euronext und hatte eine Marktkapitalisierung von rund 15 Milliarden Euro. Sie besaß die niederländische Euronext N.V. von 2007 bis 2014 als 100-prozentige Tochtergesellschaft.
Abspaltung von der New York Stock Exchange und Börsengang
Unmittelbar nach der Übernahme der NYSE Euronext durch die IntercontinentalExchange im November 2013 wurde bekannt, dass die Euronext wieder von der NYSE Euronext abgespalten wird, allerdings ohne die LIFFE. Der Grund für diese Entscheidung ist die Auffassung der IntercontinentalExchange, die europäischen Aktienbörsen würden nicht zum Kerngeschäft gehören. Somit wurde die Fusion nach sieben Jahren wieder rückgängig gemacht. Der Börsengang der Euronext fand am 20. Juni 2014 an den Börsen in Amsterdam, Paris und Brüssel statt; Lissabon folgt erst zu einem späteren Zeitpunkt. Der Ausgabepreis für die 42,25 Millionen platzierten Aktien und somit rund 60 Prozent des Kapitals wurde auf 20 Euro je Aktie festgelegt. Weitere 33,36 Prozent hält eine Gruppe institutioneller Investoren wie ABN Amro und BNP Paribas, da ein Verkauf der Euronext an die Bedingung geknüpft war, dass mindestens 25 Prozent der Anteile für mindestens drei Jahre beim alten Eigentümer verbleiben, alternativ aber auch der Verkauf des Anteils an einen Investor möglich war. Einen Minderheitsanteil von rund 7 Prozent behält die IntercontinentalExchange. Der Erlös aus diesem Börsengang liegt bei 842 Millionen Euro. Am ersten Handelstag schloss die Euronext-Aktie 2 Prozent unter dem Ausgabekurs, notierte jedoch zeitweilig bis zu 5 Prozent tiefer. Dennoch konnten alle angebotenen Aktien erfolgreich platziert werden…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Euronext - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Русский -> Deutsch  Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  Український -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Español -> Deutsch  Català -> Deutsch  České -> Deutsch  Português -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Danske -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
ユーロネクスト - 日本語 -> Deutsch  
泛歐交易所 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Bridge and bicycles
Bridge and bicycles
maubricco
go place
Amsterdam wieczorem  -  kp
Amsterdam wieczorem - kp
pkrysia-Krystyna Polak
go place
Amsterdam nocą / Amsterdam by night
Amsterdam nocą / Amsterdam by night
Ula Ch-L
go place
Amsterdam by night
Amsterdam by night
Ula Ch-L
go place
Canali e luci
Canali e luci
mimmo valenti
go place
Amsterdam
Amsterdam
Ula Ch-L
go place
Grey clouds
Grey clouds
maubricco
go place