Panorama von St. Antonius Abt (Overasselt). Virtuelle Tour durch St. Antonius Abt (Overasselt). Karte von St. Antonius Abt (Overasselt)

 [+]
Beschreibung  panorama

St. Antonius Abt (Overasselt)

POI: 51.759785, 5.792536
St. Antonius Abt (auch: Hervormde Kerk, Reformierte Kirche), heute Ausstellungsgebäude, war die evangelisch-reformierte Pfarrkirche von Overasselt (Gemeinde Heumen) in der niederländischen Provinz Gelderland.
Geschichte
Die spätgotische Pfarrkirche, dem heiligen Antonius dem Großen geweiht, war dem Priorat der Benediktinerabtei von Saint-Valery-sur-Somme in Overasselt inkorporiert. Archäologische Grabungen haben einen Vorgängerbau aus dem 10./11. Jahrhundert nachgewiesen, der vermutlich mit dem Priorat der Benediktiner in Zusammenhang stand. Das Gotteshaus wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts reformierte Pfarrkirche. Das Langhaus wurde 1710 wegen Baufälligkeit niedergelegt und lediglich der Chorraum aus dem 15. Jahrhundert für den Gottesdienst hergerichtet, indem der Westgiebel vermauert und der Triumphbogen geschlossen wurde. Der alte Chor besteht aus zwei Jochen, schließt dreiseitig und wird von einem Netzgewölbe überspannt. 1908 wurde an den Westgiebel ein offener Glockenstuhl aufgesetzt. Seit 1972, als sich die Gläubigen Overasselts mit der Kirchengemeinde in Heumen zusammenschlossen, wird der Chor nicht mehr für den Gottesdienst genutzt. Heute dient der Kirchenrest als Ausstellungsraum und ist niederländisches Rijksmonument unter der Nummer 32125. Im dortigen Verzeichnis der Monumente wird die Kirche als "Restant van een laat-gotische kloosterkerk" (Rest einer spätgotischen Klosterkirche) beschrieben. In der hier verwendeten regionalgeschichtlichen Literatur findet sich dazu jedoch keine Entsprechung und nur eine Beschreibung als Pfarrkirche. Das Priorat hatte nördlich von Overasselt ein eigenes Gotteshaus mit der Kapelle St. Walrick.
Literatur
Carel van Gestel: Van Kerk naar Kerk, Band 2: Tussen Waal en Maas, Zaltbommel 2008. A.G. Schulte, Het Rijk van Nijmegen. Westelijk gedeelte, Zeist 1982. Werkgroep Historie Worsum, Bulletin Nr. 12, Dezember 2011.
Einzelnachweise
Weblinks…
  ... (Deutsch)
by Panoramio
De Joannusmolen.
De Joannusmolen.
steven jansen
go place
Heumen.(Gld)."Joannusmolen",Ronde Stenen Grondzeiler uit 1894.
Heumen.(Gld)."Joannusmolen",Ronde Stenen Grondzeiler uit 1894.
Frits Kruishaar
go place
Heumen - Johannesmolen
Heumen - Johannesmolen
Frans van Unen
go place

cuyfje
go place
Overasselt - St. Walrickkapelruines - 2005
Overasselt - St. Walrickkapelruines - 2005
henkiedenkie
go place
near wishing tree
near wishing tree
maarten van der horst
go place

jobacado
go place
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama
In der Nähe