Panorama von Bukonys. Virtuelle Tour durch Bukonys. Karte von Bukonys

 [+]
Beschreibung  panorama

Bukonys

POI: 55.222000, 24.372000
Bukonys ist ein Dorf mit 657 Einwohnern in der Rajongemeinde Jonava, an der Landstraße KK145. Es ist das Zentrum des Amtsbezirks Bukonys (1910 Einwohner) und der katholischen Pfarrgemeinde und besteht aus zwei Unteramtsbezirken (Bukonys I und Bukonys II). Es gibt Hauptschule, Bibliothek, Post (LT-55075), Hl. Erzengel-Michael-Kirche Bukonys (gebaut 1829), den Friedhof Bukonys (im Osten) und den Gutshof Bukonys.
Geschichte
Das Dorf ist bekannt seit dem 16. Jahrhundert an der wichtigen Landstraße Sankt Petersburg–Warschau. Im 19. Jahrhundert beim Bau einer neuen Landstraße blieb Bukonys am Rand. 1921 lernten 32 Schüler in der Grundschule Bukonys (damals Gebiet Panoteriai, Bezirk Ukmergė). Die Schule war im Gutshof, der 1584 gebaut wurde. 1923 gab es 242 Einwohner, davon 53 im Gutshof. Von 1950 bis 1992 war Bukonys Zentralsiedlung des Sowchos Bukonys.
Literatur
Lietuvos vietovardžiai (VLKK, 2010 m.) Bukonys. Visuotinė lietuvių enciklopedija, T. III (Beketeriai-Chakasai). – Vilnius: Mokslo ir enciklopedijų leidybos institutas, 2003. 584 psl. Bukonys. Mažoji lietuviškoji tarybinė enciklopedija, T. 1 (A–J). Vilnius, Vyriausioji enciklopedijų redakcija, 1966, 280 psl. Bukonys. Tarybų Lietuvos enciklopedija, T. 1 (A-Grūdas). – Vilnius: Vyriausioji enciklopedijų redakcija, 1985. 301 psl. Bukonys. Mūsų Lietuva, T. 2. – Bostonas: Lietuvių enciklopedijos leidykla, 1965. – 549 psl. Geschichte der Schule Bukonys // Bukonių mokyklos istorija [Jonavos rajonas] / sudarė Elena Tuzovienė, Joana Valutkevičiūtė, Aurelija Kuperskienė ... [et al.]. – Kėdainiai : Spaudvita, 2012
Weblinks
Hauptschule Bukonys (litauisch)…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Bukonys - English -> Deutsch  Lietuvos -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
by Panoramio
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama
In der Nähe