Panorama von Akmenė. Virtuelle Tour durch Akmenė. Karte von Akmenė

 [+]
Beschreibung  panorama

Akmenė

POI: 56.247222, 22.752778
Akmenė (von lit. akmuo, „Stein“) ist eine Stadt in der Rajongemeinde Akmenė, 12 km südwestlich von Naujoji Akmenė, am rechten Ufer von Dabikinė. Es gibt eine katholische St. Annenkirche (gebaut 1912), ein litauisches Unabhängigkeitsdenkmal (gebaut 1928), das Gymnasium Akmenė, eine Bibliothek, einen Kindergarten und ein Postamt.
Geschichte
Gutshof Akmenė gehört den Adligen Kęsgailos und wurde 1511 urkundlich erwähnt. Žygimantas Senasis erlaubte 1531 ein Städtchen zu bauen. 1561 gab es einen Platz, 3 Straßen, 82 Grundstücke, 28 Kneipen und eine hölzerne Kirche. Das Stadtrecht wurde 1592 erteilt. 1941 wurde der erste Kolchos in Litauen gegründet. Bis zum 17. Jh. hieß die Stadt Dabikinė.
Personen
Juozas Miltinis (1907–1994), Regisseur Romualdas Rakauskas (* 1941), Fotograf Romas Jarockis (* 1963), Archäologe und Politiker Aidas Preikšaitis (* 1970), Fußballspieler Ona Šimaitė (1984–1970)
Literatur
Akmenė. Žiemgalių žemė: fotoalbumas (sud. Leopoldas Rozga). – Utena: Utenos Indra, 2008. – 128 p.: iliustr. – ISBN 978-609-8004-04-5
Weblinks
Akmenės žemėlapiai…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Akmenė - English -> Deutsch  Català -> Deutsch  Lietuvos -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Акмяне - Русский -> Deutsch  
Okmiany (Litwa) - Polska -> Deutsch  
阿克梅內 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama