Panorama von Zagreb. Virtuelle Tour durch Zagreb. Karte von Zagreb

 [+]
Beschreibung  panorama

Zagreb

POI: 45.816667, 15.983333
Zagreb [ˈzaːgrɛb] (deutsch vereinzelt auch Agram; ungarisch Zágráb) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Kroatiens. Die Stadt Zagreb selbst hat auch die Funktionen einer Gespanschaft. Die nähere Umgebung der Stadt bildet getrennt von dieser die Gespanschaft Zagreb, deren Verwaltungssitz auch die Stadt Zagreb ist. In Zagreb residieren ein katholischer Erzbischof, die Kroatische Akademie der Wissenschaften und Künste sowie wichtige Verwaltungs- und Militärbehörden. Als Handels- und Finanzzentrum hat die Stadt nationale und regionale Bedeutung. Zagreb hatte 2012 nach einer GaWC-Studie den Status einer Weltstadt der Kategorie "Gamma+". Die Zagreber Kathedrale ist Sitz der katholischen Erzdiözese Zagreb.
Name der Stadt
Der Name Zagreb kommt vermutlich von zagrabiti „(Wasser) schöpfen“. Anderen Quellen zufolge bedeutet Zagreb „hinter dem Berge“ (kroat. za bregom) oder „hinter dem Damm“ (za grebom).
Bevölkerung
Zagreb ist die größte kroatische Stadt. Es ist auch die einzige Kroatiens, die (mit Vororten) mehr als eine Million Einwohner hat. Nach der Volkszählung von 2011 lebten 790.017 Menschen in der Stadt. Im Umland befinden sich äußere Vororte und nahegelegene kleinere Städte, wie Dugo Selo, Samobor, Velika Gorica oder Jastrebarsko. Die geschätzte Bevölkerung dieses Raums beträgt etwa 1,1 Mio. (Volkszählung 2011) und 1,2 Mio. (Schätzung einer Studie) bis 1,6 Mio. (Polizeischätzung 2005). Die Mehrheit der Bevölkerung stellen mit 93,14 % die Kroaten. 2,22 % gehören der serbischen Minderheit an, 1,03 % gehören der bosniakischen Minderheit an und 2,31 % verschiedenen anderen Minderheiten, darunter Deutschsprachige, Ungarn, Slowenen, Tschechen und Ukrainer. Anmerkungen
Geschichte
Der Name Zagreb wurde zum ersten Mal im Jahre 1094 erwähnt, als der in Personalunion ungarisch-kroatische König Ladislaus I. die Zagreber Diözese gründete. Die Stadt entwickelte sich aus den beiden Siedlungskernen Kaptol (Bischofsstadt) im Osten und Gradec (Oberstadt) im Westen. Kaptol war die Stadt des Klerus, in der seit dem 11. Jahrhundert der Bischof und die Kanoniker des Zagreber Bistums residierten. In der Oberstadt auf dem westlich benachbarten Bergsporn siedelten sich Kaufleute und Handwerker an. Interessenskonflikte zwischen den beiden Siedlungen führten immer wieder zu Auseinandersetzungen. Im 13. Jahrhundert hatte Südosteuropa unter verheerenden Plünderungen der Tataren (mongolische Volksstämme) zu leiden. Der König von Kroatien und Ungarn, Béla IV., organisierte von Gradec aus die Verteidigung. Aus Dankbarkeit für die Unterstützung verlieh er 1242 den Einwohnern von Gradec die Bulla Aurea, ein Symbol der Freiheit und Unabhängigkeit. Durch dieses Dokument wurde Gradec zur freien königlichen Stadt. Nun erlebte es seine wirtschaftliche Blüte. Es entstanden Paläste, Kirchen und Befestigungswerke nach mittel- und westeuropäischem Vorbild. 1557 wurde Zagreb erstmals als Kroatiens Hauptstadt erwähnt. Die Stadt lag im Hinterland der 1583 zur Abwehr der…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Zagreb - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Español -> Deutsch  Català -> Deutsch  Português -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Danske -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Загреб - Русский -> Deutsch  Український -> Deutsch  Српска -> Deutsch  
Zagrzeb - Polska -> Deutsch  
Zagabria - Italiano -> Deutsch  
ザグレブ - 日本語 -> Deutsch  
Záhřeb - České -> Deutsch  
Zagrebas - Lietuvos -> Deutsch  
Zágráb - Magyar -> Deutsch  
萨格勒布 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio