Panorama von Grenoble. Virtuelle Tour durch Grenoble. Karte von Grenoble

 [+]
Beschreibung  panorama

Grenoble

POI: 45.187778, 5.726945
Grenoble [gʀəˈnɔbl] (Arpitanisch Grenoblo, deutsch veraltet Graswalde) ist die Hauptstadt des französischen Départements Isère und der Dauphiné in der Region Auvergne-Rhône-Alpes im Südosten Frankreichs. Anlass der Stadtgründung war wohl die markante Lage in einer Talgabelung, wo sich die Flüsse Isère und Drac vereinigen. Grenoble ist mit 160.215 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) die größte am Hochgebirge liegende Stadt der Alpen, noch vor Innsbruck, mit dem es touristisch vieles gemeinsam hat. Der gesamte Großraum zählt rund 665.000 Menschen.
Geographie
Das Stadtzentrum befindet sich auf etwa 212 m an der Isère, geographische Breite 45° 10′ Nord, geogr. Länge 5° 43′ Ost. Es liegt damit etwa 150 Kilometer südlich von Genf, 100 Kilometer östlich von Lyon und 350 Kilometer nördlich der Côte d’Azur. Im nahen Umfeld der Stadt befinden sich im Abstand weniger Kilometer alpine Berggipfel mit teils über 3000 m Höhe; es handelt sich dabei im Einzelnen um das Bergmassiv des Vercors, die Gebirgszüge der Chartreuse sowie die Chaîne de Belledonne, den westlichen Ausläufer der französischen Alpen. Die Stadt liegt im nordöstlich des Regionalen Naturparks Vercors, mit dem sie als Zugangsort assoziiert ist.
Geschichte
Grenoble war schon von den keltischen Allobrogern besiedelt. In den Annalen der Römer (einem Schreiben an Cicero) ist der Ort erstmals 43 v. Chr. als Cularo erwähnt. Die Errichtung der Stadtmauer erfolgte schon 286 unter Kaiser Diokletian. Sie hatte eine Länge von über einem Kilometer und beinhaltete 38 Türme. Im Jahr 377 wird die Stadt in Gratianopolis (nach Kaiser Gratian) umbenannt. Im 14. Jahrhundert wandelte sich der Name zu Greynovol und später zu Greynoble, woraus schließlich der heutige Name entstand. In der Zeit nach der Französischen Revolution, in der die Bezeichnung noble (frz. für Adliger, adlig) Anstoß erregte, wurde die Stadt 1793 vorübergehend in Grelibre (libre frz. für frei) umbenannt. Napoléon gab ihr dann ihren ursprünglichen Namen zurück. Seit dem 4. Jahrhundert ist Grenoble Bischofssitz; im Jahre 879 kam es zum Königreich Burgund und hat seit dem Jahr 1242 das Stadtrecht. Die Universität wurde 1339 gegründet. 1349 kam Grenoble mit der gesamten Dauphiné an Frankreich. Am 14. September 1219 brach die natürliche Barriere am Lac de Saint-Laurent im Tal der Romanche, wobei infolge der dadurch ausgelösten Flutwelle rund die Hälfte der Bevölkerung von Grenoble ums Leben kam. Im 18. Jahrhundert war die Stadt vor allem für das Kunsthandwerk bekannt. Die in Grenoble wirkende Tischlerdynastie der Hache kam zu landesweiter Bedeutung, als ihr der Titel „Tischler der Herzöge von Orléans“ verliehen wurde. Deren Werke sind heute noch im Musée Dauphinois in Grenoble zu bewundern. Bereits 1788 kam es in der Stadt zu einer antiroyalistischen Revolte (Tag der Ziegel), die den König dazu zwang, die Generalstände der Provinz einzuberufen. Grenoble wurde von der deutschen Wehrmacht im September 1943 besetzt. Ende November wurden 19 Führer…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Grenoble - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Español -> Deutsch  Català -> Deutsch  České -> Deutsch  Português -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Magyar -> Deutsch  Danske -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Гренобль - Русский -> Deutsch  Український -> Deutsch  
グルノーブル - 日本語 -> Deutsch  
Гренобл - Српска -> Deutsch  
Grenoblis - Lietuvos -> Deutsch  
格勒诺布尔 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Grenoble
Grenoble
Stig Ekelund
go place
Place Victor Hugo, Grenoble, Isère, Rhône-Alpes
Place Victor Hugo, Grenoble, Isère, Rhône-Alpes
Hans Sterkendries
go place
Grenoble, Isère, Rhône-Alpes
Grenoble, Isère, Rhône-Alpes
Hans Sterkendries
go place
I've got the Moon. It is for you Rafl
I've got the Moon. It is for you Rafl
alxi
go place
Halles Saint-Claire, Grenoble. Isère, Rhône-Alpes. France
Halles Saint-Claire, Grenoble. Isère, Rhône-Alpes. France
OLEGARIO
go place
Isère Préfecture, Grenoble. Isère, Rhône-Alpes. France
Isère Préfecture, Grenoble. Isère, Rhône-Alpes. France
OLEGARIO
go place
Hotel des troupes de montagnes, Grenoble. Isère, Rhône-Alpes. France
Hotel des troupes de montagnes, Grenoble. Isère, Rhône-Alpes. France
OLEGARIO
go place