Panorama von Belagerung von Paris (885–886). Virtuelle Tour durch Belagerung von Paris (885–886). Karte von Belagerung von Paris (885–886)

 [+]
Beschreibung  panorama

Belagerung von Paris (885–886)

POI: 48.856578, 2.351828
Die Belagerung von Paris durch dänische Wikinger begann am 25. November 885 und wurde im Oktober 886 abgebrochen, nachdem sich der fränkische Kaiser Karl III. zu Tributzahlungen bereit erklärt hatte.
Hintergrund
Seit dem Ende des 8. Jahrhunderts wurden West- und Mitteleuropa von Raubzügen durch Wikinger bedroht. 793 plünderten sie das Kloster Lindisfarne an der englischen Küste und dehnten ihr Angriffsgebiet in der Folgezeit auf das Fränkische Reich aus. Das Fränkische Reich wurde nach dem Tode Karls des Großen 814 mehrfach unter dessen Nachkommen aufgeteilt, was mit Streitigkeiten verbunden war und eine Schwächung der Nachfolgereiche gegenüber äußeren Bedrohungen zur Folge hatte. Dänische Wikinger machten sich dies zunutze und plünderten insbesondere seit der Mitte des 9. Jahrhunderts zahlreiche Ortschaften im Westfrankenreich. Im Gegensatz zu den Norwegern und Schweden setzten die Dänen dabei große Kriegsflotten ein, die mit erfahrenen Kriegern bemannt wurden. Sie unternahmen fast jährlich Kriegszüge gegen fränkische Städte, wobei sie über Flüsse wie Loire oder Seine tief ins Landesinnere eindrangen. Seit 845 wurde auch Paris zum Ziel dänischer Angriffe, doch blieben der Stadt schwerwiegende Verheerungen erspart. Graf Robert der Tapfere, der Ahnherr des Geschlechts der Robertiner, ließ die Befestigungen von Paris ausbauen und vertrieb mehrere Wikingerheere von seinem Territorium. Obwohl der ostfränkische Kaiser Karl III. bis 885 einen Großteil des Frankenreiches unter seiner Herrschaft vereinigte, hielt diese neuerliche fränkische Machtfülle die Dänen nicht von weiteren Überfällen ab. 885 ging ein großes dänisches Heer an der Seine-Mündung an Land und forderte einen hohen Tribut, was Karl III. ablehnte. Daraufhin machten sich die Dänen über die Seine auf den Weg nach Paris.
Verlauf
Ausgangslage
Das dänische Wikingerheer segelte mit angeblich 700 Schiffen die Seine flussaufwärts und traf am 25. November 885 vor den Toren von Paris ein. Die Dänen sollen etwa 30.000 Mann unter dem Befehl von Siegfried und Rollo aufgeboten haben, doch dürften die Quellenangaben übertrieben sein. Das Stadtgebiet von Paris beschränkte sich im späten 9. Jahrhundert noch auf die Île de la Cité, bei der es sich um eine Seine-Insel handelt. Die Stadt war durch zwei Brücken mit dem Festland verbunden, eine steinerne im Norden (heute Pont Notre-Dame) und eine hölzerne im Süden (Petit Pont), an deren Enden Wachtürme errichtet worden waren. Geschützt wurde Paris durch eine steinerne Stadtmauer. Als die Dänen vor der Stadt eintrafen, befanden sich in Paris lediglich 200 adlige Kämpfer und deren Gefolge. Befehligt wurden die Verteidiger der Stadt von Odo, dem älteren der beiden Söhne Roberts des Tapferen, der ab 882 Graf von Paris war. Unterstützt wurde Odo von Bischof Gauzlin. Als die Belagerung begann, befand sich Kaiser Karl III. auf einem Feldzug in Italien, so dass die Verteidiger von Paris in absehbarer Zeit nicht mit dem Eintreffen eines Entsatzheeres rechnen…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Siege of Paris (885–86) - English -> Deutsch  
Beleg van Parijs (885-886) - Nederlandse -> Deutsch  
Siège de Paris (885-887) - Français -> Deutsch  
Oblężenie Paryża przez wikingów - Polska -> Deutsch  
Assedio di Parigi (885-886) - Italiano -> Deutsch  
Sitio de París (885-886) - Español -> Deutsch  
Опсада Париза (885—886) - Српска -> Deutsch  
Belägringen av Paris 885-886 - Svenska -> Deutsch  
by Panoramio
lightsources
lightsources
ch. bebessi
go place
The Hôtel de Ville (French for "City Hall"), Paris
The Hôtel de Ville (French for "City Hall"), Paris
S.M Tunli - www.tunliweb.no
go place
雕塑 Sculpture
雕塑 Sculpture
Pozlp风格
go place
In Seine
In Seine
JeffSullivanPhotography
go place
loneliness
loneliness
ch. bebessi
go place
Paris, quai de Seine, la Conciergerie au crépuscule.
Paris, quai de Seine, la Conciergerie au crépuscule.
Laurent Bois-Mariage
go place
Ile de la Cité depuis les quais
Ile de la Cité depuis les quais
Philippe Stoop
go place