Panorama von Kauhajoki. Virtuelle Tour durch Kauhajoki. Karte von Kauhajoki

 [+]
Beschreibung  panorama

Kauhajoki

POI: 62.423611, 22.176389
Kauhajoki [ˈkɑu̯ɦɑˌjoki] ist eine Kleinstadt im Westen Finnlands. Die Gemeinde liegt in der Landschaft Südösterbotten, wurde 1868 gegründet und hat 13.848 Einwohner (Stand 31. März 2016). Am 1. Juli 2001 erhielt sie das Stadtrecht.
Geographie
Kauhajoki liegt im Süden der westfinnischen Landschaft Südösterbotten an der Grenze zu Satakunta. Nachbarstädte und -gemeinden sind Kurikka im Norden und Osten, Karvia im Südosten, Honkajoki im Süden, Isojoki im Südwesten, Karijoki im Westen und Teuva im Nordwesten. Die nächstgrößeren Städte sind Seinäjoki 58 Kilometer östlich und Vaasa 97 Kilometer nordwestlich. Die Entfernung zur Hauptstadt Helsinki beträgt 334 Kilometer. Mit 1.315 Quadratkilometern ist Kauhajoki die flächenmäßig größte Gemeinde der Provinz Westfinnland. In ihrem Südteil hat die Stadt Anteil am Moränerücken des Suomenselkä. In dieser von Wäldern und Mooren beherrschten Landschaft befinden sich zwei Nationalparks: Der Lauhanvuori-Nationalpark mit dem 231 Meter hohen Lauhanvuori-Hügel und der Kauhaneva-Pohjakangas-Nationalpark. Der Norden von Kauhajoki gehört zur flachen, intensiv landwirtschaftlich genutzten österbottnischen Küstenebene. Das Stadtgebiet wird vom namensgebenden Kauhajoki-Fluss, einem Zufluss des Kyrönjoki durchflossen. Neben dem Hauptort Kauhajoki umfasst die Stadt folgende Dörfer:
Geschichte
Eine erste Besiedlung im Gebiet des heutigen Kauhajoki lässt sich um das Jahr 8500 v. Chr. nachweisen, als der flache Nordteil der Gemeinde noch unter den Fluten des Ancylussees lag. Mit der isostatischen Landhebung rückte die Küste aber stetig nach Westen, und das Gebiet wurde durch Bewaldung und Versumpfung immer unwegsamer. Über die nächsten Jahrtausende lassen die spärlichen archäologischen Funde nur auf eine sporadische Besiedlung schließen. Im Mittelalter wurde das Gebiet von Kauhajoki als Wildmark von den Bewohnern der angrenzenden Regionen Satakunta, Österbotten und Häme genutzt, vor allem als Jagd- und Fischgrund. Eine feste Besiedlung entstand erst in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, vor allem durch den Zuzug von Neusiedlern aus Ilmajoki im Norden und Hämeenkyrö im Süden entlang dem Kyrönkankaan tie. Dieser Sommerweg war lange die einzige wegbare Verbindung zwischen der Landschaft Häme im Binnenland und der österbottnischen Küste mit dem Handelshafen Korsholm/Mustasaari. Durch Schwendbau wurden ausgehend von den Ufern der Flüsse und Seen immer weitere Flächen urbar gemacht. Ab dem 17. Jahrhundert entstanden so auch einige ausgedehnte Gutshöfe. Deren größter war das Gut Knuutila, dessen größter Teil nach einer Erbteilung 1815 von der Adelsfamilie von Schantz gekauft wurde. Unter den Schantzens wurde auch 1863 das heute zu besichtigende Herrenhaus Sanssinkartano im herrschaftlichen Empirestil erbaut. Im Finnischen Krieg, der zur Ablösung Finnlands aus dem Verband des Schwedischen Reiches führte, war Kauhajoki im August 1808 Schauplatz eines schwedisch-finnischen Verteidigungserfolges. Die von General Sepelev…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Kauhajoki - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Español -> Deutsch  Català -> Deutsch  České -> Deutsch  Português -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Danske -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Каухайоки - Русский -> Deutsch  
Каугайокі - Український -> Deutsch  
カウハヨキ - 日本語 -> Deutsch  
Kauhajokis - Lietuvos -> Deutsch  
考哈约基 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Kauhajoki town hall - Kauhajoen kaupungin vaakuna
Kauhajoki town hall - Kauhajoen kaupungin vaakuna
japanula
go place
Kauhajoki Samba Carneval in July
Kauhajoki Samba Carneval in July
japanula
go place
Kauhajoki www.karhubasket.net
Kauhajoki www.karhubasket.net
japanula
go place
Tanssiurheiluseura Casino Dance Club www.kauhajoki.fi/casino
Tanssiurheiluseura Casino Dance Club www.kauhajoki.fi/casino
japanula
go place
Kauhajoen Karhu www.pesis.net
Kauhajoen Karhu www.pesis.net
japanula
go place
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama
In der Nähe