Panorama von Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2009. Virtuelle Tour durch Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2009. Karte von Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2009

 [+]
Beschreibung  panorama

Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2009

POI: 60.166667, 24.933333
Die Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2009 (englisch UEFA Women’s Euro) war die zehnte Ausspielung der europäischen Kontinentalmeisterschaft im Frauenfußball und fand vom 23. August zum 10. September erstmals in Finnland statt. Erstmals nahmen auch zwölf Mannschaften an der Endrunde teil. Titelverteidiger Deutschland gewann das Finale gegen England mit 6:2 und wurde zum siebten Mal nach 1989, 1991, 1995, 1997, 2001 und 2005 und zum fünften Mal in Folge Europameister. Torschützenkönigin wurde, wie schon 2005, die deutsche Stürmerin Inka Grings.
Vergabe
Zum Ablauf der Bewerbungsfrist am 22. Februar 2006 hatten sich die Verbände Finnlands und der Niederlande für die Austragung der EM 2009 beworben. Beide Kandidaten lieferten laut UEFA-Generalsekretär Lars-Christer Olsson „exzellente Bewerbungen ab, die sich nur in Details unterschieden haben“. Am 11. Juli 2006 vergab die UEFA auf ihrem Kongress in Berlin die Europameisterschaft 2009 nach Finnland. Das Exekutivkomitee war laut Olsson der Meinung, dass die Turniere der UEFA in möglichst vielen Ländern stattfinden sollten. Die Niederlande waren Gastgeber der U-21-EM der Männer im Jahre 2007 und richteten gemeinsam mit Belgien die Europameisterschaft der Männer 2000 aus. Finnland war bereits 2004 Gastgeber der U-19-Europameisterschaft der Frauen und richtete 2003 die U-17-Weltmeisterschaft der Junioren aus.
Qualifikation
Die Auslosung der EM-Endrunde wurde am 18. November 2008 um 14 Uhr Ortszeit in der Finlandia-Halle in Helsinki durchgeführt. Für die Auslosung wurden die zwölf qualifizierten Mannschaften in drei Töpfe aufgeteilt. Im ersten Topf befanden sich Gastgeber Finnland, Titelverteidiger Deutschland sowie Schweden als beste Mannschaft der Qualifikation. Die übrigen Gruppensieger der Qualifikation wurden dem zweiten Topf zugewiesen. Die Sieger der 3. Qualifikationsrunde kamen in den dritten Topf. Somit enthielten die drei Töpfe folgende Mannschaften: Topf 1: Finnland (Gastgeber), Deutschland (Titelverteidiger), Schweden (beste Mannschaft der Qualifikation) Topf 2: Dänemark, England, Frankreich, Norwegen Topf 3: Island, Italien, Niederlande, Russland, Ukraine Die Auslosung ergab folgende Gruppen:
Spielorte
Die Spiele der Endrunde der Europameisterschaft wurden in fünf Stadien in vier verschiedenen Städten Finnlands ausgetragen. Mit 17.000 Plätzen ist das Ratina-Stadion in Tampere das zweitgrößte Stadion der EM. Die Arena wurde 1965 gebaut und zuletzt 2004 renoviert. Das Stadion ist die Heimstätte des Vereins Tampere United und der nördlichste Spielort des Turniers. Hier wurden vier Vorrundenspiele und ein Viertelfinale ausgetragen. Während des Turniers hat die Arena Tampere-Stadion geheißen. Das Stadion Lahti in Lahti ist mit 14.465 Plätzen das drittgrößte Stadion der Europameisterschaft. Die Heimspielstätte des FC Lahti wurde 1981 gebaut und zuletzt 2003 renoviert. Das Stadion liegt direkt neben der Salpausselkä-Schanze. Während der EM hat die Arena den Namen Lahti-Stadion…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
UEFA Women's Euro 2009 - English -> Deutsch  
Europees kampioenschap voetbal vrouwen 2009 - Nederlandse -> Deutsch  
Чемпионат Европы по футболу среди женщин 2009 - Русский -> Deutsch  
Championnat d'Europe de football féminin 2009 - Français -> Deutsch  
Mistrzostwa Europy w Piłce Nożnej Kobiet 2009 - Polska -> Deutsch  
Campionato europeo di calcio femminile 2009 - Italiano -> Deutsch  
Eurocopa Femenina 2009 - Español -> Deutsch  
UEFA欧州女子選手権2009 - 日本語 -> Deutsch  
Mistrovství Evropy ve fotbale žen 2009 - České -> Deutsch  
Европско првенство у фудбалу за жене 2009. - Српска -> Deutsch  
Campeonato Europeu de Futebol Feminino de 2009 - Português -> Deutsch  
EM i fotball for kvinner 2009 - Norske -> Deutsch  
Europamästerskapet i fotboll för damer 2009 - Svenska -> Deutsch  
2009-es női labdarúgó-Európa-bajnokság - Magyar -> Deutsch  
EM i fodbold for kvinder 2009 - Danske -> Deutsch  
Jalkapallon naisten Euroopan-mestaruuskilpailut 2009 - Suomalainen -> Deutsch  
by Panoramio
Helsinki - Lapinlahdenkatu
Helsinki - Lapinlahdenkatu
davidegermano
go place
Ilkka Luoma - Suloinen sekamelska - vesi, sähkö, tele ja kaasu
Ilkka Luoma - Suloinen sekamelska - vesi, sähkö, tele ja kaasu
Ilkka Luoma
go place
Helsinki, Blick vom Hotel Torni
Helsinki, Blick vom Hotel Torni
Arnfried Zerche
go place
SAS Radisson
SAS Radisson
Petteri Kantokari
go place
Shadow of Hotel Torni
Shadow of Hotel Torni
PMM
go place
Helsingfors
Helsingfors
EAN
go place
Finland, Helsinki
Finland, Helsinki
Igor_99
go place