Panorama von Askola. Virtuelle Tour durch Askola. Karte von Askola

 [+]
Beschreibung  panorama

Askola

POI: 60.527778, 25.600000
Askola [ˈɑskɔlɑ] ist eine Gemeinde mit 5103 Einwohnern (Stand 31. März 2016) in Südfinnland. Sie liegt am Unterlauf des Flusses Porvoonjoki im Küstenhinterland unmittelbar nördlich der Hafenstadt Porvoo. Im Gegensatz zu Porvoo ist Askola einsprachig finnisch.
Gemeinde
Die größten Orte der 1896 gegründeten Gemeinde sind der namengebende Ort Askola sowie Monninkylä. Zur Gemeinde zählen ferner die Dörfer Huuvari, Juornaankylä, Korttia, Nalkkila, Nietoo, Puhar-Onkimaa, Särkijärvi, Tiilää, Vahijärvi und Vakkola.
Wappen
Beschreibung des Wappens: Im silbernen Schild ein roter bogenförmig geschärfter Mühlstein, der mit rotbeblätterten drei Rosen besteckt ist.
Geschichte
Unweit von Askola wurde um 7500 v. Chr. von den Leuten der Askola-Kultur in einem Steinbruch Quarzgestein abgebaut.
Sehenswürdigkeiten
Sehenswert ist die 1797–1799 erbaute Holzkirche, in der sich eine reich verzierte barocke Kanzel befindet, die als Siegesbeute von finnischen Söldnern im Dreißigjährigen Krieg aus einer deutschen Kirche hierher gelangte. Etwa sieben Kilometer nördlich von Askola liegt Hiidenkirnut, ein Gebiet mit bedeutenden eiszeitlichen Gletschertöpfen.
Literatur
Emil Hoffmann: Lexikon der Archäologie. S. 137 1999 ISBN 3-406-42125-3
Weblinks
Hiidenkirnut Gletschertöpfe (in finnisch)
Einzelnachweise…
  ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Askola - English -> Deutsch  Français -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Askola (Finland) - Nederlandse -> Deutsch  
Аскола - Русский -> Deutsch  
Gmina Askola - Polska -> Deutsch  
阿斯科拉 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Askola church
Askola church
PlamenB
go place
Sankarihautausmaa soldier's graves Askola
Sankarihautausmaa soldier's graves Askola
hotarju
go place
Vanha lato Askolassa
Vanha lato Askolassa
Eravia
go place