Panorama von Utrera. Virtuelle Tour durch Utrera. Karte von Utrera

 [+]
Beschreibung  panorama

Utrera

POI: 37.166700, -5.800000
Utrera ist eine Stadt im Süden Spaniens in der Provinz Sevilla in der Autonomen Gemeinschaft Andalusien. Mit knapp 52.000 Einwohnern ist Utrera die neuntgrößte Stadt des Andalusien Region. Die Altstadt wurde 2002 als historisches Kulturdenkmal eingestuft.
Geographie
Geographische Lagen
Utrera liegt im Südwesten der iberischen Halbinsel. Die umgebenden Gemeinden sind (im Norden) Alcalá de Guadaira und Dos Hermanas, (im Osten) El Coronil und Arahal, (im Süden) Villamartín und Espera, und (im Westen) Las Cabezas de San Juan und Coria del Rio.
Klima
Überhaupt hat Utrera das Ganze Jahr klaren Himmeln und viele Sonnestunden. Das Klima ist mediterran mit subtropischen Einflüssen. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 17,5 °C. Damit ist die Stadt eine der heißesten in ganz Europa. Die Winter sind mild. Der Januar ist mit einer mittleren Temperatur von 10,4 °C der kälteste Monat des Jahres. Die Sommer dagegen sind sehr heiß mit einer mittleren Temperatur von 26,8 °C in August. Die Schwelle von 40 °C wird regelmäßig überschritten. Die Niederschlagsmenge schwankt ungefähr 600 mm im Jahr, konzentriert auf die Monate von Oktober bis April. Der Dezember ist mit 92 mm der niederschlagsreichste Monat gegen Juli mit 1 mm. Es gibt im Jahresmittel nur 65 Regentage sowie 2898 Sonnenstunden. An einigen Tagen kann die Temperatur in der Nacht unter den Gefrierpunkt sinken.
Geschichte
Archäologische Funde in Utrera weisen auf eine Besiedlung schon im 3. Jahrtausend vor Christus hin. Aus der Zeit der Römer stammt die Brücke Puente de Alcantarilla, die einen Teil der Via Augusta bildete. Die erste sichere Erwähnung der Stadt geschah 1253 in einem Schreiben von Alfons X. Ab 1340 war Utrera dauerhaft unter christlicher Herrschaft. Im 16. und 17. Jahrhundert erlebte die Stadt eine Blütezeit, wurde aber 1649 von der Pest schwer getroffen.
Lage und Verkehr
Die Stadt liegt etwa 25 Kilometer südöstlich von Sevilla und ist von dort über die Autovía A-376 erreichbar. Mit der Bahn besteht von Utrera ebenfalls ein Anschluss dorthin.
Kultur und Sehenswürdigkeiten
Der gesamte historische Stadtkern von Utrera wurde 2002 zum Bien de Interés Cultural erklärt. In der Stadt befinden sich folgende Sehenswürdigkeiten: Iglesia de Santa María de la Mesa, Kirche aus dem 15. Jahrhundert Iglesia de Santiago, Kirche aus dem 15. Jahrhundert Complejo Endorreico de Utrera, Naturschutzgebiet auf dem Gebiet der Gemeinde Utrera
Städtepartnerschaften
Utrera unterhält folgende Städtepartnerschaften: Kuba Consolación del Sur, Kuba Spanien El Vendrell, Spanien
Söhne und Töchter der Stadt
Fernanda de Utrera (1923–2006), Sängerin Enrique Montoya (1928–1993), Flamenco-Künstler Joaquín Caparrós (* 1955), Fußballtrainer José Antonio Reyes (* 1983), Fußballspieler
Weblinks
Homepage von Utrera (spanisch) Geschichte der Stadt (spanisch)
Einzelnachweise…
  ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Utrera - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Español -> Deutsch  Català -> Deutsch  Português -> Deutsch  Magyar -> Deutsch  
Утрера - Русский -> Deutsch  Український -> Deutsch  Српска -> Deutsch  
乌特雷拉 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
On the Railway Station of Utrera
On the Railway Station of Utrera
Dmitriy T
go place
UTRERA-MAYO.2007-3450
UTRERA-MAYO.2007-3450
pacobelmez
go place
UTRERA-MAYO.2007-3450 (1)
UTRERA-MAYO.2007-3450 (1)
pacobelmez
go place
La luz y la oscuridad,que no riñen ,se unen en una unidad de belleza
La luz y la oscuridad,que no riñen ,se unen en una unidad de belleza
eduvega
go place
c/ Ramón y Cajal ( EL CORPUS  CHRISTI  UTRERA )
c/ Ramón y Cajal ( EL CORPUS CHRISTI UTRERA )
joaquinin
go place
c/ Virgen de la Consolación   ( Utrera )
c/ Virgen de la Consolación ( Utrera )
joaquinin
go place
Iglesia de Santiago de Utrera. Diciembre de 2006
Iglesia de Santiago de Utrera. Diciembre de 2006
viajeroandaluz
go place