Panorama von Bremer Ratskeller. Virtuelle Tour durch Bremer Ratskeller. Karte von Bremer Ratskeller

 [+]
Beschreibung  panorama

Bremer Ratskeller

POI: 53.076111, 8.808056
Der Bremer Ratskeller ist eine traditionelle Gaststätte und ein Weinhandel im Keller des Bremer Rathauses. Er steht als Teil des Gebäudekomplexes seit 1973 unter Denkmalschutz. Seit seiner Erbauung im Jahre 1405 werden dort deutsche Weine gelagert und verkauft. Mit seinem über 600-jährigen Bestehen gehört der Bremer Ratskeller zu den ältesten Weinkellern Deutschlands, darüber hinaus lagert hier der älteste Fasswein Deutschlands, ein Rüdesheimer Wein aus dem Jahre 1653.
Geschichte
Seit 1330 besaß der Bremer Rat das Privileg zum Ausschank von Weißwein in der Stadt, das erst 1815 stillschweigend erloschen ist. Laut einem Schriftstück aus dem Jahre 1342 wurde sogar ein Ausschankverbot erlassen, damit nicht „irgendein Bürger Wein laufen lassen, sondern nur der Ratmann“, sprich die vom Rat gewählten Weinherrn. Hierzu wurde ein „Stadtweinkeller“ eingerichtet, in dem alle Händler und Gastwirte ihre Weine lagern mussten. Damit sollten die Preise und die Einnahmen der Steuern überwacht werden. Nach dem Bau des Alten Rathauses im Jahre 1405 wurde der Ausschank in dessen Kellerräume verlegt. Ursprünglich konnte man hier nur zwischen zwei Weinen aus der Region Rheinhessen wählen: dem Gemeinen und dem Besseren. 1550 wurde der Ratskeller um den Apostelkeller und das Senatszimmer erweitert, 1599 um den Rosekeller. Die zahlreichen gemütlichen Kammern, in denen sich noch heutzutage Gruppen ab drei Personen hinter Holztüren den Blicken der anderen Gäste entziehen können, entstanden um 1600 und wurden mit kleinen Öfen beheizt. Im Jahr 1620 wurden die späteren Bacchus- und Hauffkeller als Weinlager gebaut. 1805 plünderten französische Soldaten einen Teil der Bestände des Ratskellers. Nach dem Zweiten Weltkrieg taten dies amerikanische, die die Räume als Offizierskasino nutzten, bevor der reguläre Gastbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Heutzutage ist der gesamte Ratskeller im Besitz der Bremer Ratskeller GmbH, einer 100%igen Tochter der Stadt Bremen. Mit rund 650 Sorten verfügt der Ratskeller über das weltweit größte Sortiment ausschließlich deutscher Weine, insgesamt werden sogar rund 1.200 verschiedenen Spirituosen angeboten. Der gastronomische Bereich des Ratskellers wird in Pacht vom Bremer Hotel zur Post betrieben.
Die Kellerräume
Der gesamte Komplex ist über 5.000 m2 groß und erstreckt sich unter Altem und Neuem Rathaus, Liebfrauenkirchhof und Domshof.
Große Halle
Größe: 300 m2 Dieses dreischiffige, von 20 Säulen getragen Gewölbe, das auch als „Historische Halle“ oder „Große Säulenhalle“ bekannt ist, stellt das Fundament des 1405 gebauten Alten Rathauses dar und ist somit der älteste Teil des Ratskellers. An der Nordseite der Halle befinden sich vier große Prunkfässer aus dem 18. Jahrhundert, die mit aufwendigen Schnitzereien versehen sind: das Affenfass, das Löwenfass, das Drachenfass und das Delfinfass. Das größte von ihnen stammt aus dem Jahr 1737 und hat ein Fassungsvermögen von 37.000 Flaschen. Aus Qualitätsgründen wird hier heutzutage…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Bremen Ratskeller - English -> Deutsch  
Бременский винный погреб - Русский -> Deutsch  
不来梅酒窖 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
St. Petri Dom Bremen, built 11th – 13th Century *Contest*
St. Petri Dom Bremen, built 11th – 13th Century *Contest*
>| Micha |<
go place
lampioni su vetrata duomo
lampioni su vetrata duomo
Rafl
go place
Roland l'eroe di Brema
Roland l'eroe di Brema
Rafl
go place
Rathaus und Roland mit St.-Petri-Dom Bremen, UNESCO Weltkulturerbe *Contest*
Rathaus und Roland mit St.-Petri-Dom Bremen, UNESCO Weltkulturerbe *Contest*
>| Micha |<
go place
Brema 12
Brema 12
Artur Ziembaczewski
go place
lampadario Duomo
lampadario Duomo
Rafl
go place
Marktplatz, Bremen (Germany)
Marktplatz, Bremen (Germany)
marcopera
go place