Panorama von St.-Marien-Kapelle (Berlin-Reinickendorf). Virtuelle Tour durch St.-Marien-Kapelle (Berlin-Reinickendorf). Karte von St.-Marien-Kapelle (Berlin-Reinickendorf)

 [+]
Beschreibung  panorama

St.-Marien-Kapelle (Berlin-Reinickendorf)

POI: 52.563256, 13.376225
Die ehemalige, 1903−1904 erbaute katholische St.-Marien-Kapelle steht in der Letteallee 82−86 im Ortsteil Reinickendorf des gleichnamigen Berliner Bezirks. Sie steht unter Denkmalschutz. Das Gebäude wird inzwischen anderweitig genutzt.
Geschichte
Für die 1892 gegründete Pfarrei St. Marien wurde nach Plänen des Oranienburger Maurermeisters W. Dassler auf dem Grundstück Letteallee 86 zunächst das Pfarrhaus mit der Kapelle errichtet. Für das benachbarte, damals unbebaute Grundstück Letteallee 82−84 entwarf August Kaufhold eine neugotische Kirche, deren Glockenturm 70 m hoch werden sollte. Dieser Plan wurde jedoch verworfen, St. Marien entstand an anderer Stelle.
Baubeschreibung
Der zweiflügelige Gebäudekomplex, ein mit roten Klinkern verblendeter Mauerwerksbau, besteht aus dem zweigeschossigen, mit einem Satteldach bedeckten Pfarrhaus mit Büro und Wohnung an der Straße und dem rückwärtig liegenden, eingeschossigen Gebäudetrakt mit Flachdach, in dem sich die Kapelle fortsetzt. Das Gebäude ist einseitig an die geschlossene Bebauung angefügt. Die Fassade hat seitlich der Mittelfront übergiebelte Risalite. Im Erdgeschoss sind die segmentbogigen Fenster, die auch entlang der Westseite der Kapelle herumgeführt sind, mit Spitzbogen überfangen. Das Obergeschoss und die Zwerchgiebel der Risalite haben spitzbogige Fenster. Unterhalb der Fenster verläuft jeweils ein Gesims, im Mittelteil unter der Dachtraufe ein Fries. Das Kirchenschiff der kleinen Hallenkirche wurde durch Stützen in drei Schiffe unterteilt. In Breite des Mittelschiffs schloss sich ein rechteckiger Chor an, benachbart von ihm lag die Sakristei.
Literatur
Christine Goetz und Matthias Hoffmann-Tauschwitz: Kirchen Berlin Potsdam. Berlin 2003. Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin: Berlin und seine Bauten. Teil VI. Sakralbauten. Berlin 1997.
Weblinks
Eintrag in der Berliner Landesdenkmalliste mit weiteren Informationen…   ... (Deutsch)
by Panoramio
Ritterlandweg, Berlin-Wedding
Ritterlandweg, Berlin-Wedding
Klaudit
go place
From West to East
From West to East
jhk
go place
Blick aus der Moschee
Blick aus der Moschee
hauptstadt.tumblr.com
go place
Heubuder Brücke
Heubuder Brücke
kanakari-photos.com
go place
Heubuder Brücke
Heubuder Brücke
kanakari-photos.com
go place
Abgefahren
Abgefahren
FotoKl@us
go place
Die Sitzende und die Liegende
Die Sitzende und die Liegende
FotoKl@us
go place