Panorama von Marienplatz (München). Virtuelle Tour durch Marienplatz (München). Karte von Marienplatz (München)

 [+]
Beschreibung  panorama

Marienplatz (München)

POI: 48.137222, 11.575278
Der Marienplatz ist der zentrale Platz der Münchner Innenstadt und Mittelpunkt der Fußgängerzone.
Lage
Der Marienplatz liegt in der Altstadt am Kreuzungspunkt der beiden Hauptachsen, der Ost-West-Achse zwischen Isartor und Karlstor, die Teil der Salzstraße von Salzburg bzw. Reichenhall über Landsberg am Lech in die Schweiz war, und der Süd-Nord-Achse zwischen Sendlinger Tor und dem im 19. Jahrhundert abgebrochenen Schwabinger Tor. Im Norden wird er vom Neuen Rathaus begrenzt, im Osten vom Alten Rathaus, die Süd- und Westseite bilden Kaufhäuser und sonstige Geschäftshäuser, oft mit Gastronomie. Er ist gut 100 Meter lang und etwa 50 Meter breit.
Geschichte
Seit der Gründung Münchens 1158 durch Heinrich den Löwen ist der Marienplatz Zentrum und Herz der Stadt. Hier trafen sich die beiden Hauptstraßen, so dass er über alle Jahrhunderte hinweg bestimmend für die Stadtentwicklung und das Leben war und ist. Bis heute ist der Marienplatz Münchens urbane Mitte. 1315 verlieh Kaiser Ludwig der Bayer München die Marktfreiheit mit der Auflage, dass der damals Marktplatz genannte Marienplatz „auf ewige Zeiten“ hin unbebaut bleibe. So waren hier von Anfang an verschiedene Märkte für Eier, Getreide, Wein und Fisch, so dass der Marienplatz über Jahrhunderte hinweg einfach nur „Markt“ oder „Platz“ hieß. Als auf dem Marktplatz vor allem Getreide verkauft wurde, nannte man ihn auch Schrannenplatz, wobei in der Nordostecke am heutigen Fischbrunnen traditionell der Fischmarkt gehalten wurde. 1566 wurde der Marienplatz durch den Bau der Landschaftshäuser, in denen die Vertreter der Stände und Landschaften beim bayerischen Herzog ihren Sitz hatten, zu einem politischen Wirkungsort, der er bis heute geblieben ist. Die politische Bedeutung des Marienplatzes wurde auch intensiv mit religiösen Motiven verknüpft. 1638 ließ Kurfürst Maximilian I. zum Dank für die Schonung der Stadt während der schwedischen Besatzung im Dreißigjährigen Krieg die Mariensäule auf dem damals Marktplatz genannten Marienplatz errichten. Was heute ein Wahrzeichen Münchens ist, war damals für die Münchner Bürger ein Affront, denn aufgrund des königlichen Gunstbriefs von 1315 war der Marienplatz zur „Freiung“ erklärt worden und damit als stadteigenes Territorium verstanden worden. Durch dieses regelmäßig erneuerte Privileg war nur die Stadt München berechtigt, den Platz zu bebauen. Somit zeigte der Fürst mit dieser Handlung nicht nur seinen religionspolitischen Erfolg, sondern er vereinnahmte damit auch dauerhaft das Zentrum städtischer Hoheit. Nachdem der Getreidemarkt 1853 zur Schrannenhalle an der Blumenstraße verlegt worden war, wurde der Schrannenplatz ab 9. Oktober 1854 Marienplatz genannt. Damit wollte der Magistrat die Stadt München der Patrona Bavariae anvertrauen und so die Stadt vor einer im Juli 1854 ausgebrochenen Cholera-Epidemie retten. Ab 1888 verkehrten auf dem Marienplatz Straßenbahnen. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Bebauung rund um den Marienplatz schwer in Mitleidenschaft…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Marienplatz - English -> Deutsch  Français -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Español -> Deutsch  Português -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  
Мариенплац (Мюнхен) - Русский -> Deutsch  
Plac Mariacki w Monachium - Polska -> Deutsch  
マリエン広場 - 日本語 -> Deutsch  
玛利亚广场 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Contest -------- December City hall Munich
Contest -------- December City hall Munich
R. Vollrath
go place
München Marienplatz in Blickrichtung Altes Rathaus / Spielzeugmuseum.
München Marienplatz in Blickrichtung Altes Rathaus / Spielzeugmuseum.
Reiner Vogeley
go place
München, Altes Rathaus
München, Altes Rathaus
det lindinger
go place
ALMANYA / MÜNiH - © Dogan
ALMANYA / MÜNiH - © Dogan
Adem Dogan
go place
Weihnachtsstimmung am beleuchteten Rathaus ++ München Marienplatz ++ Christmas mood  at the Town Hall
Weihnachtsstimmung am beleuchteten Rathaus ++ München Marienplatz ++ Christmas mood at the Town Hall
LeoW
go place
036 Neues Rathaus
036 Neues Rathaus
Daniel Meyer
go place
München: Neues Rathaus im neugotischen Stil.
München: Neues Rathaus im neugotischen Stil.
Reiner Vogeley
go place