Panorama von Essener Rathaus. Virtuelle Tour durch Essener Rathaus. Karte von Essener Rathaus

 [+]
Beschreibung  panorama

Essener Rathaus

POI: 51.458056, 7.016111
Das Essener Rathaus befindet sich in der Innenstadt der Stadt Essen und ist seit 1979 Sitz der Essener Stadtverwaltung.
Heutiges Rathaus
Die Ausschreibung des Bauvorhabens sollte am 19. August 1974 veröffentlicht werden. Schließlich wurde der Darmstädter Architekt Theodor Seifert mit der Planung beauftragt. Der erste Spatenstich fand am 1. Juli 1975 auf dem Ribbeckplatz statt. Dieser diente einst als Kirmesplatz und ist nun komplett mit dem Rathaus überbaut. Die Grundsteinlegung durch den damaligen Oberbürgermeister Horst Katzor erfolgte am 1. Juli 1976. Eine Besonderheit stellte die Liste der sonst üblichen Festgäste dar, die durch einhundert von einem städtischen Computer ausgewählten Bürgern ergänzt worden war. Man hatte zu dieser auch erwähnt, dass die Urkunde der Grundsteinlegung von einem Computer ausgedruckt worden war. In die kupferne Grundsteinhülse legte man die auf einer Tonbandkassette aufgezeichnete Festrede, Essener Tageszeitungen, deutsche Geldmünzen, die Olympia-Sonderprägung der kanadischen 5-Dollar-Münze, einen Essener Stadtplan, Statistiken über die Stadt Essen und den Ferienspatzkalender des Jahres 1976. Das Richtfest wurde genau zwei Jahre später, am 1. Juli 1977, gefeiert, die offizielle Eröffnung fand am 7. November 1979 mit einer ersten Ratssitzung statt. Das Rathaus hat eine Höhe von 106 Metern. Von der 22. Etage aus haben Besucher aus etwa 100 Metern Höhe einen Blick über das Stadtgebiet sowie auf einen Teil des Ruhrgebietes. Das Gebäude hat den Grundriss eines "Y", wird jedoch in seiner Ansicht durch den nachträglichen Anbau mehrerer Fluchttreppenhäuser beeinträchtigt, die auf der Nord- und Ostseite außen angebracht werden mussten, da sie in der Planung nicht berücksichtigt worden waren. In 330.000 Kubikmeter umbautem Raum sind 69.000 Quadratmeter Bürofläche, ein parlamentarischer Bereich, über 700 Parkplätze in einer mehrstöckigen Tiefgarage, ein Studio-Theater (das Theater im Rathaus) und diverse Räume für Technik untergebracht. Das Rathaus hat 1900 Arbeitsplätze. In Anlehnung an den Vorgängerbau befinden sich auch hier im Eingangsbereich die Sandsteinfiguren der Essener Stadtpatronen und Heiligen Cosmas und Damian. Der Bildhauer Heinrich Kröger schuf sie für das alte Rathaus. Für den Bau des 189 Millionen DM teuren Gebäudes wurden 60.000 Kubikmeter Beton, 6.500 Tonnen Baustahl sowie über 360 Kilometer Stromkabel verwendet. Außerdem sind 15.000 Leuchtstofflampen, 3285 Fenster und 2100 Türen eingebaut worden. Das neue Rathaus war das erste der Stadt, welches einen neuen Standort im Osten des Stadtkerns am Porscheplatz bekam, der 1951 nach dem gerade verstorbenen Ferdinand Porsche benannt wurde. Den Namen Porscheplatz trugen auch die dortigen Haltestellen des ÖPNV. Im Zuge des Fahrplanwechsels der Essener Verkehrs-AG im Dezember 2009 wurden die Bus- und U-Bahnhaltestellen am Porscheplatz in Rathaus Essen umbenannt. Mit einer Platte über der Schützenbahn, auf der 1979 das Einkaufszentrum City Center Essen entstand…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Essen City Hall - English -> Deutsch  
Эссенская ратуша - Русский -> Deutsch  
by Panoramio
Essen Germany
Essen Germany
Jeanette @
go place
Essen-Stadtkern ( Essener Rathaus )       Juli 2009
Essen-Stadtkern ( Essener Rathaus ) Juli 2009
DortmundWestfalica
go place
H©) August 2010 / Mond mit kleiner Annimation für ROBERT (Geht nur mit großen Bild ) ;-)
H©) August 2010 / Mond mit kleiner Annimation für ROBERT (Geht nur mit großen Bild ) ;-)
Hannes Th.
go place
Essen-Stadtkern   Schützenbahn.    Juli 2009
Essen-Stadtkern Schützenbahn. Juli 2009
DortmundWestfalica
go place
City Center Essen at night
City Center Essen at night
CaptnBlaubaer
go place
Essen, Synagoge
Essen, Synagoge
Füxlein
go place
Weeks of light 2007 - Norway
Weeks of light 2007 - Norway
CaptnBlaubaer
go place