Panorama von Bogotá. Virtuelle Tour durch Bogotá. Karte von Bogotá

 [+]
Beschreibung  panorama

Bogotá

POI: 4.598056, -74.075833
Bogotá [bo̞ɰo̞ˈta̠] (offizieller spanischer Name: Bogotá, Distrito Capital, kurz Bogotá, D.C.) ist die Hauptstadt Kolumbiens und Verwaltungszentrum des Departamentos Cundinamarca. Mit ihren 6,8 Millionen Einwohnern im eigentlichen Stadtgebiet und 7,9 Millionen in der Agglomeration (Volkszählung 2005) ist Bogotá der größte städtische Ballungsraum Kolumbiens und außerdem eine der am schnellsten wachsenden Metropolen Südamerikas; sie stand 2015 an 39. Stelle in der Liste der größten Metropolregionen der Welt. Der Großraum Bogotá bildet den sogenannten Hauptstadtdistrikt (Distrito Capital, abgekürzt D.C.), der direkt der Zentralregierung untersteht und damit einen vergleichbaren Sonderstatus hat wie Washington, D.C. in den USA. Die Stadt ist Verkehrsknotenpunkt sowie wichtigstes Wirtschafts- und Kulturzentrum des Landes mit Universitäten, Hochschulen, Museen und Baudenkmälern.
Name
Der Name Bogotá stammt von dem einheimischen Wort Bacatá ab. Dies war der Name der Hauptstadt der Zipa-Konföderation der Muisca-Zivilisation. Die Gegend, in der heutzutage die Stadt liegt, war unter dem Namen Muequetá bekannt. Bogotá hat eine Vielzahl an Namensänderungen hinter sich: So war der Ort auch als Thybzacá oder Teusacá bekannt. Daraus entstand der Name des heutigen Stadtteils Teusaquillo. Als Jiménez de Quesada 1538 dort einen Militärstützpunkt gründete, gab er dem Ort den Namen Nuestra Señora de la Esperanza. Bei der juristischen Gründung 1539 wurde der Name geändert und lautete nun Santafé oder Santa Fe. Die Bezeichnung Santafé de Bogotá war zunächst nicht bekannt, sie setzte sich jedoch durch, um die Stadt von der Vielzahl weiterer Santafés zu unterscheiden. Als Bogotá war während der Kolonialzeit die Siedlung Funza bekannt. Nach der Unabhängigkeit von Spanien und der Gründung der Republik wurde die Hauptstadt Bogotá genannt und das ehemalige Bogotá wurde Funza. Die im Jahr 1991 erneuerte Verfassung Kolumbiens gab der Stadt wieder den offiziellen Namen Santafé de Bogotá. Nach einer Reform der Verfassung im Jahr 2000 wurde der Bestandteil Santafé jedoch wieder gestrichen und der Name zu Bogotá verkürzt.
Geographie
Geographische Lage
Die Stadt liegt in einer fruchtbaren Hochebene der Anden, der Sabana de Bogotá, 2640 Meter über dem Meeresspiegel, am Fuß der zwei Kordillerenberge Guadalupe (3317 Meter) und Monserrate (3152 Meter). Die Fläche der Stadt beträgt 1.775,98 Quadratkilometer. Davon sind 384,3 Quadratkilometer (21,64 Prozent) städtisches Gebiet (área urbana) und 1.391,68 Quadratkilometer (78,36 Prozent) ländliches, überwiegend gebirgiges, Gebiet. Die Metropolregion (Región Metropolitana) hat eine Fläche von 4321 Quadratkilometern und schließt neben Bogotá 25 weitere Gemeinden (Municipios) in der Umgebung der Hauptstadt ein. Mehrere Flüsse und Bäche winden sich durch die Stadt, unter anderen der Fluss San Francisco, der sich südwestlich mit dem Fluss Funza (auch bekannt als Río Bogotá) vereinigt. Der Fluss Funza ist sowohl für seinen 145…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Bogotá - English -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Español -> Deutsch  České -> Deutsch  Português -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Magyar -> Deutsch  Danske -> Deutsch  Suomalainen -> Deutsch  
Bogota (stad) - Nederlandse -> Deutsch  
Богота - Русский -> Deutsch  Український -> Deutsch  Српска -> Deutsch  
Bogota - Français -> Deutsch  Polska -> Deutsch  Lietuvos -> Deutsch  
ボゴタ - 日本語 -> Deutsch  
Bogotà - Català -> Deutsch  
波哥大 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio