Panorama von Bistum Quibdó. Virtuelle Tour durch Bistum Quibdó. Karte von Bistum Quibdó

 [+]
Beschreibung  panorama

Bistum Quibdó

POI: 5.692222, -76.658056
Das Bistum Quibdó (lat.: Dioecesis Quibduanus, span.: Diócesis de Quibdó) ist eine in Kolumbien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Quibdó.
Geschichte
Das Bistum Quibdó wurde am 14. November 1952 durch Papst Pius XII. aus Gebietsabtretungen des Bistums Antioquía und der Apostolischen Präfektur Chocó als Apostolisches Vikariat Quibdó errichtet. Am 30. April 1990 wurde das Apostolische Vikariat Quibdó durch Papst Johannes Paul II. zum Bistum erhoben und dem Erzbistum Santa Fe de Antioquia als Suffraganbistum unterstellt.
Ordinarien
Apostolische Vikare von Quibdó
Pedro Grau y Arola CMF, 1953–1983 Jorge Iván Castaño Rubio CMF, 1983–1990
Bischöfe von Quibdó
Jorge Iván Castaño Rubio CMF, 1983–2001, dann Weihbischof in Medellín Fidel León Cadavid Marín, 2001–2011, dann Bischof von Sonsón-Rionegro Juan Carlos Barreto Barreto, seit 2013
Siehe auch
Liste der römisch-katholischen Diözesen Römisch-katholische Kirche in Kolumbien
Weblinks
Eintrag zu Bistum Quibdó auf catholic-hierarchy.org…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Roman Catholic Diocese of Quibdó - English -> Deutsch  
Епархия Кибдо - Русский -> Deutsch  
Diecezja Quibdó - Polska -> Deutsch  
Diocesi di Quibdó - Italiano -> Deutsch  
Diócesis de Quibdó - Español -> Deutsch  
天主教基布多教區 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama
In der Nähe