Panorama von Genf. Virtuelle Tour durch Genf. Karte von Genf

 [+]
Beschreibung  panorama

Genf

POI: 46.200013, 6.149985
Genf (schweizerdeutsch Gämf, Gänf, Genf; französisch Genève [ʒənɛv, ʒnɛv]; frankoprovenzalisch Geneva [ðəˈnɛva, ˈzɛnəva]; italienisch Ginevra; rätoromanisch Genevra?/i) ist eine Stadt und politische Gemeinde sowie der Hauptort des gleichnamigen Kantons Genf in der Schweiz. Die Stadt liegt im südwestlichen Zipfel der französischen Schweiz (Romandie) in der Genferseeregion am Ausfluss der Rhone aus dem Genfersee. Mit ihren 201'164 Einwohnern (31. Dezember 2015) ist Genf nach Zürich die zweitgrösste Stadt der Schweiz. 48,7 Prozent der Einwohner verfügen nicht über das Schweizer Bürgerrecht, womit Genf zu den Städten mit sehr hohem Ausländeranteil zählt. Die statistische Bevölkerungsdichte hat mit 12'660 Einwohnern pro Quadratkilometer einen äusserst hohen Wert für Schweizer Verhältnisse. Die 1,2 Millionen Einwohner zählende Metropolregion Genf-Lausanne ist ein erweiterter Ballungsraum und ist der bedeutendste der Romandie. Die Stadt Genf ist Sitz vieler internationaler Organisationen, darunter UNO, CERN, IKRK, WHO, IAO, IOM, ISO, ITU, WIPO, WMO, WOSM, WTO und UNHCR. Zudem ist Genf nach Zürich der zweitgrösste Finanzplatz der Schweiz, gefolgt von Lugano. Seit Jahren wird Genf neben Zürich als eine der Städte mit der weltweit höchsten Lebensqualität und zugleich mit den höchsten Lebenshaltungskosten weltweit gelistet.
Geographie
Lage und Besonderheiten
Genf liegt zwischen den Voralpen und dem Jura. Der Mont Salève im Süden der Stadt gilt als ihr Hausberg. Die Stadtfläche beträgt 15,89 Quadratkilometer.
Stadtviertel
Das Stadtgebiet setzt sich aus den vier Stadtteilen (französisch sections) Cité, Plainpalais, Eaux-Vives und Petit-Saconnex zusammen. Die drei letzten entsprechen den 1930 eingemeindeten Gemeinden. Die Stadtviertel sind weiter in sogenannten Quartiers untergliedert:
Klimatabelle
Die höchste je in Genf gemessene Temperatur betrug 39,7 Grad Celsius (7. Juli 2015).
Geschichte
Ursprung und Erstdokumentation
Genf war in der Keltenzeit eine befestigte Grenzstadt der Allobroger gegen die Helvetier. Der erstmals in Caesars De bello Gallico bezeugte Ortsname (58 v. Chr. Genava) wird traditionell auf keltisch *genaua ‚Mündung‘ (vgl. wal. genau ‚Mund‘) zurückgeführt, wie ähnlich Genua und Arguenon, weniger wahrscheinlich ist jedoch eine Herleitung von indogermanisch-nichtkeltisch *genu-, *gneu- ‚Knie, Ecke, Winkel‘.
Wechselnde Herrscher bis in das 15. Jahrhundert
Genf gelangte um 120 v. Chr. unter die Herrschaft der Römer. Zur Zeit des Römischen Reiches diente es als Brückenkopf, von 400 bis 1536 war es ein Bischofssitz. Im fünften und neunten Jahrhundert fungierte es zudem als Sitz der burgundischen Könige. Im Jahr 563 wurden beim Tauredunum-Ereignis, einem Tsunami im Genfer See, viele Einwohner getötet. Seit dem 10. Jahrhundert hat der Genfer Bischof eigene Silbermünzen prägen lassen. Ab dem Jahr 1026 gehörte Genf zum burgundischen Reichsteil des Heiligen Römischen Reichs, innerhalb dessen es ein bischöfliches…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Geneva - English -> Deutsch  
Genève (stad) - Nederlandse -> Deutsch  
Женева - Русский -> Deutsch  Український -> Deutsch  Српска -> Deutsch  
Genève - Français -> Deutsch  Norske -> Deutsch  Svenska -> Deutsch  Danske -> Deutsch  
Genewa - Polska -> Deutsch  
Ginevra - Italiano -> Deutsch  
Ginebra - Español -> Deutsch  Català -> Deutsch  
ジュネーヴ - 日本語 -> Deutsch  
Ženeva - České -> Deutsch  Lietuvos -> Deutsch  
Genebra - Português -> Deutsch  
Genf - Magyar -> Deutsch  
Geneve - Suomalainen -> Deutsch  
日内瓦 - 简体中文 -> Deutsch  
by Panoramio
Geneve, place du Bourg de Four
Geneve, place du Bourg de Four
tiopepe8
go place
Obertura
Obertura
Guia arquitectura
go place
Ginebra
Ginebra
Laura Sayalero
go place
Rainy weather on the city
Rainy weather on the city
wx
go place
Dance of the Jet d'Eau under the rainbow
Dance of the Jet d'Eau under the rainbow
wx
go place
Geneve, the Cathedral, interior
Geneve, the Cathedral, interior
Fillitsa Karantoni
go place
The north tower
The north tower
wx
go place