Panorama von Sydney-Harbour-Tunnel. Virtuelle Tour durch Sydney-Harbour-Tunnel. Karte von Sydney-Harbour-Tunnel

 [+]
Beschreibung  panorama

Sydney-Harbour-Tunnel

POI: -33.862973, 151.213576
Der Sydney-Harbour-Tunnel ist ein doppelzügiger Straßentunnel unter dem Hafen von Sydney im Osten des australischen Bundesstaates New South Wales. Er verbindet den Cahill Expressway im Stadtzentrum von Sydney mit dem Warringah Freeway in North Sydney. Damit verläuft er parallel zur Sydney Harbour Bridge und entlastet diese vom Verkehr.
Verlauf
Der Sydney Harbour Tunnel führt den am Westrand des Botanischen Gartens in einem Tunnel verlaufenden Cahill Expressway (Met-1) nach Norden fort, wo dieser nach Westen zum Circular Quay abbiegt und in Hochlage wechselt. Westlich unterhalb des Sydney Opera House führt er unter dem Port Jackson hindurch nach North Sydney. Dort mündet er in den Warringah Freeway (Met-1) ein. Der Tunnel verläuft in einem Winkel von ca. 30° zur Sydney Harbour Bridge genau in Nord-Süd-Richtung. Er besitzt vier Fahrspuren. 2008 wurden täglich 90.000 Fahrzeuge gezählt, die den Tunnel passierten.
Bau
Der Tunnel besteht aus drei Sektionen, einem 900 m langen, doppelzügigen Tunnel am Nordufer des Hafens, einem 400 m langen, doppelzügigen Tunnel am Südufer des Hafens und einer 960 m langen Absenktunnel dazwischen. Die Höhendifferenz zwischen dem tiefsten Punkt des Tunnels, 25 m unter dem Hafen, zum Nordausgang beträgt etwa 55 mm, die zum Südausgang etwa 35 m. Der Absenktunnel besteht aus acht vorgefertigten Betonabschnitten. Diese Fertigbetonteile wurden mehr als 100 km entfernt von Sydney in einem Gussbecken in Port Kembla hergestellt und dann in den Hafen von Sydney geschleppt. Vor der Ankunft der Betonteile grub man einen Graben, in den die Tunnelabschnitte dann abgesenkt wurden. Nach Einbau der Abschnitte wurde der Graben wieder verfüllt und oben mit Felsplatten verschlossen, die den Tunnel gegen Schiffshavarien und abgerissene Anker schützen sollen. Die unterirdischen Tunnelstücke an den beiden Enden wurden in einer Kombination von Schubtechnik und klassischem Tunnelbau erstellt. Der gesamte Tunnel kostete AU-$ 554,25 Mio. und soll sowohl Erdbeben als auch sinkenden Schiffen widerstehen. Einer der nördlichen Pfeiler der Sydney Harbour Bridge wurde abgeändert, um einen Ausgang für die Entlüftung des Tunnels zu schaffen. Weitere Entlüftungsein- und -ausgänge sind im Bradfield Park am Nordende der Brücke hinter Gruppen von Büschen versteckt. Frischluft wird von einer unterirdischen Ventilatorstation am Nordufer des Hafens angesaugt und in alle Abschnitte des Tunnels gedrückt. Dafür sind 14 Axialventilatoren mit je 2,5 m Durchmesser im Einsatz. Der Entlüftung dienen 16 Ventilatoren, von denen je acht in den beiden Nordpfeilern der Sydney Harbour Bridge untergebracht sind. Sie können bis zu 1.500 m³/s fördern, was einem kompletten Luftwechsel im Tunnel alle 2 min. entspricht. . Im Notfall können alle Ventilatoren in die gleiche Richtung laufen und Rauch aus dem Tunnel abziehen. Jeder der Ventilatoren fördert 53–103 m³/s. Die Ventilatoren wurden besonders intensiven Tests unterzogen. Am 30. August 1992 wurde der Tunnel einen Tag…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Sydney Harbour Tunnel - English -> Deutsch  Français -> Deutsch  
Túnel del Puerto de Sídney - Español -> Deutsch  
Túnel da Baía de Sydney - Português -> Deutsch  
by Panoramio
sydney fire engine
sydney fire engine
illusandpics.com
go place
Sydney
Sydney
funtor
go place
Australia - Sydney - An old tree near Opera House
Australia - Sydney - An old tree near Opera House
Alireza Javaheri
go place
Rosina lamberti-trees 2004
Rosina lamberti-trees 2004
rosina lamberti
go place
For my friends ........................................... **Happy Valentine**
For my friends ........................................... **Happy Valentine**
Tonia.J
go place
Opera at Night
Opera at Night
Dejah
go place
High resolution photograph of Sydney Opera house
High resolution photograph of Sydney Opera house
VFedele
go place