Panorama von Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara. Virtuelle Tour durch Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara. Karte von Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara

 [+]
Beschreibung  panorama

Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara

POI: -26.500000, 132.000000
Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara (APY) ist ein lokales Verwaltungsgebiet (LGA) im australischen Bundesstaat South Australia und trägt den Sonderstatus einer Aboriginal Community. Das Gebiet ist 102.650 km² groß und hat etwa 2.450 Einwohner. Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara liegt im äußersten Nordwesten von South Australia etwa 1200 km nordwestlich von Adelaide und 400 km nordwestlich von Coober Pedy. Das Gebiet beinhaltet 18 Siedlungen: Amata, Fregon, Indulkana, Irintata Homelands, Kalka, Kaltjiti Homelands, Kanpi, Mimili, Murputja, Nyapari, Pipalyatjara, Pukatja (Ernabella), Tjurma Homelands, Turkey Bore, Umuwa, Watarru, Watinuma und Yunyarinyi. Der Verwaltungssitz der Community befindet sich seit 1991 in Umuwa im Nordosten der LGA.
Geschichte
Das Gebiet um die Grenze zwischen South Australia, Western Australia und Northern Territory liegt tief im australischen Outback im hügeligen Gebiet um die Tomkinson, Mann, Musgrave und Everard Ranges, wo sich auch die meisten Siedlungen befinden. Es wurde von den Aborigines-Stämmen der Pitjantjatjara, Yankunytjatjara und Ngaanyatjarra bewohnt. 1921 etablierte die südaustralische Regierung im Nordwesten ihres Staatsgebiets das North West Aboriginal Reserve. Aber erst in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts begann die Anerkennung der Rechte der australischen Ureinwohner mit dem Aboriginal Affairs Act im Jahr 1962. Bereits 1966 folgte der Aboriginal Lands Trust Act, der eine treuhändische Verwaltung von Aborigines-Land und anderer Gebiete ermöglichte. Allerdings scheiterte die Einrichtung erst einmal daran, dass es keine beschlussfähige Vertretung des Reservats gab. Erst 1976 initiierten die Ureinwohner den Pitjantjatjara Council, der sich um die Übertragung der Eigentumsrechte an den Stammesgebieten bemühte. Nachdem eine Arbeitsgruppe einen Gesetzesentwurf erarbeitet hatte, der nach einem Regierungswechsel nochmals überarbeitet werden musste, wurde schließlich 1981 der Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara Land Rights Act durch die südaustralische Legislative verabschiedet. Danach konnte die südaustralische Regierung den Anangu Pitjantjatjara, also dem Stamm der Pitjantjatjara einschließlich der Yungkutatjara (Anangu ist eine Eigenbezeichnung der Aborigines), das Land übereignen und unter die Verwaltung eines von den Ureinwohnern gewählten Rates stellen. Am 30. Oktober 1981 wurde ein großes Gebiet, das neben dem Nord-West-Reservat auch im Osten anschließende Gebiete wie Everard Park, Kenmore Park und Granite Downs umfasst, in die Verantwortung der Aborigines übergeben. Das Land hat eine Fläche von 102.650 km², was etwa 10,4 % der gesamten Staatsfläche entspricht und eine Ausdehnung von etwa 400 km mal 240 km.
Verwaltung
Der Executive Board von Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara hat zehn Mitglieder, die von den Bewohnern der Community gewählt werden. Die LGA ist nicht in Bezirke untergliedert. Aus dem Kreis der Boardmitglieder rekrutiert sich auch der Vorsitzende (Chairperson) des Boards…   ... (Deutsch)
Andere Sprachen
Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara - English -> Deutsch  Nederlandse -> Deutsch  Français -> Deutsch  Italiano -> Deutsch  Español -> Deutsch  
by Panoramio
Sehenswürdigkeiten in der Nähe  panorama
In der Nähe